Polizeimuseum Graubünden  

- 

Das Polizeimuseum Graubünden ist Teil der Kantonspolizei Graubünden. Gezeigt wird die über 200-jährige Geschichte der Landjäger und der Polizei. Ausgestellt sind Steckbriefe aus alten Zeiten, historische Dokumente, alte und neue Uniformen und Waffen, aber auch Zeugnisse Aufsehen erregender Kriminalfälle aus jüngster Zeit.

Zahllose Bilder und Objekte erzählen Spannendes, Bewegendes, Amüsantes und Tragisches aus dem Alltag der Kantonspolizei Graubünden. Einbrecherwerkzeug, Mordwaffen oder Koffer voller Falschgeld, Fotos von Tatorten und Spuren erinnern an Verbrechen, die einst hohe Wellen warfen.

Beim Rundgang durch das Polizeimuseum wird auch die rasante Entwicklung im Strassenverkehr deutlich. Fragen rund um Betäubungsmittel werden in einer separaten Vitrine umfassend erklärt. 

Im „Polizei-Kino“ kann man sich schliesslich bequem sitzend über die Geschichte und die Organisation der Kantonspolizei Graubünden informieren.

-      -     -
 
 
-      -     -


Führungen durch das Museum werden von Montag bis Freitag angeboten. Bitte verwenden Sie für Ihre Anfrage das folgende Formular: 

Zudem kann das Polizeimuseum jeden ersten Dienstag im Monat, von 14 Uhr bis 17 Uhr ohne Voranmeldung besichtigt werden. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass für die Besichtigung des Polizeimuseums grundsätzlich ein Mindestalter von 15 Jahren gilt. Dies, weil teilweise Exponate zu sehen sind, welche sich nicht unbedingt für Kinder eignen. Sollten Sie mit jüngeren Kindern das Museum besichtigen wollen, liegt dies in Ihrer eigenen Verantwortung.