Fischfangstatistik

Muster Fischfangstatistik

Legende: BF = Bachforelle   SS = Seesaibling    BS = Bachsaibling

Mit der 2002 erfolgten Revision des Kantonalen Fischereigesetzes fand im Kanton Graubünden auch die Einführung der Fischfangstatistik statt.
Fischer-/innen, die an Bündner Gewässern fischen, sind seither verpflichtet, ihre erzielten Fänge zu protokollieren und das Ergebnis am Ende der Saison dem Amt für Jagd und Fischerei mitzuteilen. Wesentlich beim Führen der Bündner Fangstatistik ist, dass auch die erfolglosen fischereilichen Ereignisse zu dokumentieren sind.
Die Fangstatistik ist ein wesentliches Instrument um Aussagen zur Bestandesentwicklung zu machen und wichtige Grundlagen für die Bewirtschaftung der Gewässer zu erhalten.
Untenstehend sind die detaillierten Auswertungen der Fangstatistik seit deren Einführung einsehbar.

Interaktive Abfrage

Möchten sie ihre persönliche, massgeschneiderte Auswertung der Fischfangstatistik zusammenstellen?
Unter folgenden Links haben sie die Möglichkeit, die wichtigsten fischereilichen Kennzahlen wie Fangzahl, Anzahl fischereilicher Ereignisse und Fangerfolg nach Region, Jahr und Gewässertyp abzurufen. Auch die Entwicklung der fischereilichen Kennzahlen seit 2002 ist abrufbar. Das gewünschte Resultat kann als PDF-Datei gespeichert und ausgedruckt oder teilweise als Daten-Tabellenblatt für die individuelle Weiterbearbeitung exportiert werden.
Ergebnisse der Abfrage sind jedoch mehrheitlich nur in Deutsch verfügbar!

Individuelle Datenabfrage
richiesta individuale dei dati


Berichte