Chur: Raubüberfall - Zeugenaufruf  

26.11.2003
Beim Raubüberfall vom Montag, 24. November 2003, in einem Mehrfamilienhaus an der Kasernenstrasse 12, haben drei Täter eine Rentnerin erheblich verletzt. Die 66-jährige Frau wurde ins Kantonsspital Chur gebracht. Geraubt wurden Schmuck und Bargeld. Die Täter waren unmaskiert, einer war mit einer Pistole bewaffnet. Sie fesselten die Frau und schlugen mehrmals heftig auf das wehrlose Opfer ein.

Die Kriminalpolizei erlässt in diesem Zusammenhang folgenden Zeugenaufruf:
- Wer hat am Montag, zwischen 16.30 und 19.30 Uhr, im Bereiche Freihofplatz und Parkplatz Brambrüeschbahn verdächtige Beobachtungen gemacht?
- Wer hat allenfalls unmittelbar vor der Liegenschaft Kasernenstrasse 12 Ungewöhnliches bemerkt?

Gesucht werden drei Täter, von denen bislang folgende Signalemente vorliegen:
18- bis 20-jährig, ca. 175 – 180 cm gross, ausländischer Herkunft, athletische Erscheinungen. Zwei hatten kurze glatte Haare von hellbrauner bis dunkelbrauner Farbe. Einer war mit einem weissen Pullover und einer hellen Hose bekleidet.

Personen, welche diesbezügliche Feststellungen gemacht oder über sonstige Kenntnisse verfügen, werden dringend gebeten,sich bei der Kantonspolizei Graubünden (Tel. 081 257 71 11) oder bei der Fahndung Hansahof (Tel. 081 257 73 00) zu melden

Quelle: Kantonspolizei Graubünden