Tiergesundheit

Die Kantone Glarus und Graubünden haben mit einer Vereinbarung eine enge Zusammenarbeit im Veterinär-, Lebensmittel- und Chemikalienbereich beschlossen.

Der ehemalige Kantonstierärztliche Dienst an der Ennetbühlerstrasse 2 in 8750 Glarus wird ab dem 1. März 2016 als Aussenstelle des Amtes für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit (ALT) betrieben. Für den Lebensmittel- und Chemikalienbereich geschieht dies auf den 1. Januar 2018.

Der Bereich Tiergesundheit ist für den Vollzug der Gesetzgebungen in den Bereichen Tiergesundheit, Tierschutz, Tierarzneimittel und Lebensmittelsicherheit bei Milchproduktion/Schlachtung verantwortlich. Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen der Schutz der Nutztiere vor Tierseuchen, die öffentliche Gesundheit und der Tierschutz.

Unser Team besteht aus dem Kantonstierarzt, dem Kantonstierarzt-Stellvertreter und Leiter Fachstelle Tierseuchen, dem Leiter der Fachstelle Tierschutz mit einem Mitarbeiter Sachbearbeitung Hunde, dem Leiter Inspektorat Primärproduktion, einer Sachbearbeiterin und einem Sekretariat. In einem Teilzeitpensum unterstützen uns 4 regionale amtliche Tierärztinnen, 5 regionale amtliche Tierärzte sowie 2 Tierärztinnen für die Inspektionen Primärpoduktion und dem Amtstierarzt-Lebensmittelsicherheit.  

Unsere Überwachungs- und Kontrollaufgaben erfüllen wir in Zusammenarbeit und mit Unterstützung verschiedener Partner.

Zu den wichtigsten Aufgaben gehören:

  • Tierseuchenbekämpfung
  • Tierschutz
  • Aufsicht zu Tierversuchen
  • Hundewesen
  • Überwachung des Umgangs mit Tierarzneimitteln
  • Überwachung von Berufen der Tiergesundheitspflege und des Viehhandels
  • Tierverkehrsüberwachung
  • Schlachttieruntersuchung und Fleischkontrolle
  • Entsorgung von tierischen Nebenprodukten
In unseren Aufgaben werden wir unterstützt durch das Biologie-Labor (Veterinärdiagnostik, Mikrobiologie, Molekularbiologie).