Industrie-/Gewerbezonen

Graubünden befindet sich in einem dynamischen, wirtschaftlichen Prozess, mit dem Ziel weitere Dienstleistungs- und Industriebereiche auszubauen.

So entsteht nur 10 Kilometer von der Hauptstadt Chur entfernt mit der Industriezone Vial in Domat/Ems eine der grössten erschlossenen Industriezonen der Schweiz. Ebenfalls nur 15 Kilometer von Chur entfernt liegt die Industriezone Tardis. Weitere Industriezonen befinden sich in San Vittore, Trimmis, Malans sowie in Cazis (Industrie- und Gewerbezone) und anderen Gemeinden.

Arbeitsstandorte in Graubünden
Graubünden unternimmt verschiedenste Massnahmen, um attraktive Arbeitsstandorte für die Ansiedlung oder/und Expansion von exportorientierten Unternehmen zur Verfügung stellen zu können. In Zusammenarbeit mit dem Amt für Raumentwicklung wurde dazu der "Werkzeugkasten Arbeitsstandorte" erarbeitet. Mehr Informationen zu den kantonalen Arbeitsstandorten finden Sie hier.

Gemäss dem Gesetz über die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung in Graubünden (GWE Stand 1.1.2016) kann der Kanton an Standorten mit volkswirtschaftlichem Potenzial die Verfügbarkeit von Grundstücken zur wirtschaftlichen Entwicklung sicherstellen. Dazu kann er nach Anhörung der Standortgemeinde Grundstücke erwerben, erschliessen und Dritten für die industrielle Nutzung übertragen. Der Erwerb und die Übertragung von Grundstücken erfolgt zu Marktkonditionen.

Richtlinie betreffend Grundstückerwerb durch den Kanton

 Industriezone DomatEms 

Industriezone San Vittore 

Industriezone Tardis