Rechtliche Grundlagen

Bundesrecht

  • Bundesverfassung (BV; SR 101 Art. 112b) Förderung der Eingliederung Invalider  
  • Bundesverfassung (BV; SR 101 Art. 197) Übergangsbestimmungen nach Annahme der Bundesverfassung vom 18. April 1999
    4. Übergangsbestimmung zu Art. 112b (Förderung der Eingliederung Invalider)
  • Bundesgesetz vom 13. Dezember 2002 über die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen (Behindertengleichstellungsgesetz, BehiG; SR 151.3)
  • Bundesgesetz vom 6. Oktober 2000 über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG; SR 830.1)
  • Verordnung vom 11. September 2002 über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSV; SR 830.11)
  • Bundesgesetz vom 19. Juni 1959 über die Invalidenversicherung (IVG; SR 831.20)
  • Verordnung vom 17. Januar 1961 über die Invalidenversicherung (IVV; SR 831.201)
  • Bundesgesetz vom 6. Oktober 2006 über die Institutionen zur Förderung der Eingliederung von invaliden Personen (IFEG; SR 831.26)  
  • Bundesgesetz vom 6. Oktober 2006 über Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung (ELG; SR 831.30 )
  • Verordnung vom 15. Januar 1971 über die Ergänzungsleistungen zur Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenversicherung (ELV; SR 831.301

 

Kantonales Recht

Bündner Rechtsbuch

  • Gesetz zur sozialen und beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung (Behindertenintegrationsgesetz, BIG; BR 440.100)
  • Verordnung zur sozialen und beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung (Behindertenintegrationsverordnung, BIV; BR 440.110 )
  • Gesetz über den Finanzhaushalt und die Finanzaufsicht des Kantons Graubünden (FFG; BR 710.100 )
  • Verordnung über den kantonalen Finanzhaushalt (FHVO; BR 710.110 )
  • Submissionsgesetz (SubG; BR 803.300 )
  • Submissionsverordnung (SubV; BR 803.310 )