Familienergänzende Kinderbetreuung

Die Begriffe im Bereich der familienergänzenden Kinderbetreuung werden nicht einheitlich verwendet.

  • Unter Krippen (Kindertagesstätten) werden Einrichtungen verstanden, welche Kinder ab 2 Monaten bis zum Kindergarten- oder Schuleintritt betreuen.
  • Horte (Kindertagesstätten) sind Einrichtungen für die Betreuung von Schulkindern in der schulfreien Zeit und über die Mittagszeit.
  • Mittagstische bieten Mahlzeiten und Betreuung für Kindergarten- und Schulkinder über die Mittagszeit an.
  • Tagesgrossfamilien betreuen mehr als drei Kinder gleichzeitig.

 

Krippen und Kindertagesstätten sind im Kanton Graubünden in der Regel private Einrichtungen in Form von Vereinen. Einige Kindertagesstätten oder Mittagstische werden von Gemeinden geführt. Tagesgrossfamilien sind meistens einem Tageselternverein angeschlossen.


Angebote im Kanton Graubünden