Mutterschaftsbeiträge

Während einer bestimmten Zeit und unter gewissen Voraussetzungen haben Mütter und Väter Anspruch auf Mutterschaftsbeiträge. Eine Voraussetzung ist, dass sich der betreuende Elternteil der persönlichen Pflege und Erziehung des Kindes widmet. Mutterschaftsbeiträge werden individuell berechnet. Dies unter Berücksichtigung der finanziellen Situation der Gesuchsteller. Die Mutterschaftsbeiträge werden in der Regel für 10 Monate nach der Geburt ausgerichtet.

Gesuchstellerinnen und Gesuchsteller müssen ihren Anspruch auf Mutterschaftsbeiträge bis maximal 3 Monate nach der Entstehung des Anspruchs geltend machen. Anmeldungen und Auskünfte erteilen die regionalen Sozialdienste.

Mutterschaftsbeiträge müssen nicht zurückerstattet werden.