Theologie

 

Aufgrund der Erwerbungskooperation mit der Pastoralbibliothek und der Theologischen Hochschule Chur (THC) wird das Fach Theologie innerhalb der Kantonsbibliothek, mit Ausnahme der Raetica, allein von der Pastoralbibliothek betraut.


Erwerbungsprofil der Pastoralbibliothek


Grundsätzliches und formale Aspekte
Die Pastoralbibliothek der Evangelisch-rätischen Synode ist in der Kantonsbibliothek integriert und allen ihren Nutzerinnen und Nutzern frei zugänglich. Sie ist die Bibliothek der reformierten Pfarrpersonen Graubündens und setzt dementsprechend ihren Schwerpunkt in der protestantischen Theologie.
Theologie ist die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit historischen und gegenwärtigen Zeugnissen und Quellen des Glaubens, mit seiner Darstellung und seiner individuellen und institutionellen Praxis. Sie ist die Lehre der systematischen Reflexion und Formulierung von Glaubensaussagen in einer bestimmten Religion bzw. Konfession.
Formale Aspekte: Es werden sowohl Printmedien, vorzugsweise Hardcover zur besseren Archivierung, als auch nach Möglichkeit elektronische Ressourcen angeschafft.


Sammelgebiete

  • Allgemeines zu christlicher Theologie und theologischer Wissenschaft
  • Bibelwissenschaft
  • Kirchen-, Theologie- und Missionsgeschichte
  • Systematische Theologie (Dogmatik, Ethik, Hermeneutik)
  • Praktische Theologie

Sondersammelgebiet

  • Raetica aus dem Bereich „protestantische Theologie“


Sammlungsschwerpunkte

  • Text- und Quelleneditionen, wissenschaftlich fundierte theologische Literatur sowie Zeitschriften aus allen theologischen Disziplinen
  • theologische Biographien und Festschriften
  • Gesamtausgaben bedeutender Theologen sowie Referenzliteratur (Enzyklopädien, Lexika und andere wissenschaftliche Nachschlagewerke),teils in Originalsprache, teils aber auch in Übersetzungen

Das Erwerbungsziel ist ein Grundbestand an theologisch relevanten Publikationen, die insbesondere die Studienstufe, in ausgewählten Bereichen aber auch die Forschungsstufe betreffen.
Im Sondersammelgebiet Raetica wird sämtliche Literatur aus dem Bereich des Protestantismus angeschafft; besonderes Gewicht wird zudem auf die regionale Kirchen- und Reformationsgeschichte gelegt.


Kooperation

Um Doppelungen zu vermeiden, besteht zwischen der Kantonsbibliothek Graubünden und der Theologischen Hochschule Chur eine Erwerbungsabsprache; beide Institutionen betreuen verwandte Sammelgebiete. Nachfolgende Sammelgebiete werden von der Pastoralbibliothek nur in Ausnahmefällen berücksichtigt, stetig hingegen von der Kantonsbibliothek bzw. der Theologischen Hochschule:

  • Religionswissenschaft, namentlich Islamwissenschaft und Buddhologie
  • Religionsgeschichte
  • Mariologie
  • Kirchenrecht
  • Philosophie
  • Sprachwissenschaft
  • Archäologie
  • Christliche Kunst
  • Fundamentaltheologie

Kontakt Dr. Daniel Bolliger
  pastoralbibliothek@gr-ref.ch