Volksschule, Kindergarten, Sonderschulung  

Der Kindergarten fördert die schöpferischen Kräfte des Kindes und seine körperliche, geistige und soziale Entwicklung. Er bereichert die kindliche Erlebnis- und Erfahrungswelt und pflegt das sprachliche Ausdrucksvermögen. Dadurch bereitet er das Kind auf den Schuleintritt vor.

Die Volksschule fördert die schöpferischen Kräfte, das Wissen und die Urteilsfähigkeit der Kinder. Sie unterstützt sie in ihrer Entwicklung zu eigenständigen Persönlichkeiten. Im Zentrum stehen der Erwerb sozialer Kompetenzen und das Hinführen zu verantwortungsvollem Handeln. Lehrmittel sind eine wesentliche Voraussetzung für die Gestaltung eines guten Unterrichts, bei dem die Interessen und Bedürfnisse aller Kinder berücksichtigt werden.

Die Sonderschulung bietet Kindern mit sonderpädagogischem Bedarf eine individuell angepasste Unterstützung durch verstärkte Massnahmen oder pädagogisch-therapeutische Massnahmen an. Zunehmend werden Kinder mit sonderpädagogischem Bedarf mit Hilfe von fachlicher und therapeutischer Unterstützung in die Volksschule integriert.

Die Begabungsförderung zielt darauf ab, Kinder und Jugendliche mit besonderen Begabungen möglichst im Rahmen des Regelunterrichtes integriert zu unterstützen. Der Kanton hat dazu im Jahre 2000 ein Konzept entwickelt. Dieses gelangt abgesehen von den Ausführungen zu den Förderzentren nach wie vor zur Anwendung.

Karten Standorte Kindergärten/Volksschulen Schuljahr 2012/13