Navigation

Seiteninhalt

Kooperation Fahrtziel Natur

Seit 2016 engagieren sich das Netzwerk Schweizer Pärke, der Verkehrs-Club der Schweiz und der Bündner Vogelschutz gemeinsam mit der Rhätischen Bahn und PostAuto Graubünden in der Kooperation «Fahrtziel Natur» für eine nachhaltige Mobilität und sanften Tourismus in den Bündner Pärken. Fahrtziel Natur setzt sich dafür ein, dass der Schweizerische Nationalpark, der Parc Adula, der Parc Ela, der Naturpark Beverin, die Biosfera Val Müstair und das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona umweltfreundlich mit dem öffentlichen Nahverkehr bereist und erlebt werden können.

Zu diesem Zweck werden Reiseangebote mit attraktiven Preisen für den öffentlichen Verkehr entwickelt und kommuniziert. Vor Ort sorgen innovative Mobilitätslösungen für eine flexible und nachhaltige Mobilität: Der graubündenPASS bietet den Gästen freie Fahrt mit dem öffentlichen Verkehr und das AlpenTaxi sowie Bus alpin sorgen für die Erreichbarkeit der letzten Meile.

Die Idee von Fahrtziel Natur macht in Deutschland bereits seit 15 Jahren Schule: Die Kooperation startete in Deutschland 2001 mit der Initiative der Umweltverbände BUND, NABU und VCD sowie der Deutschen Bahn.

Nachhaltige Mobilität und sanfter Tourismus stehen im Zentrum: Lassen Sie das Auto für Ihre nächste Reise stehen und leisten Sie damit Ihren ganz persönlichen Beitrag zur Förderung eines bewussten und nachhaltigen Reisens - nur so haben die Vielfalt der Landschaft und die verschiedenen und seltenen Tier- und Pflanzenarten eine Zukunft.