TextID MasterPage.Accessibility.Head.ContentBody (de-CH) not found

Neuer Intercity um 17.07 Uhr von Zürich nach Chur schliesst Taktlücke

Seit heute verkehrt ab Zürich HB jeweils Montag bis Freitag neu auch um 17.07 Uhr ein InterCity nach Chur mit Halt in Sargans und Landquart. Zwischen 15.37 Uhr und 18.37 Uhr besteht somit ein lückenloser Halbstundentakt.

Dies sei ein weiterer wichtiger Schritt zum Halbstundentakt auf dem InterCity und innerhalb des Kantons, erklärte der Regierungsrat des Kantons Graubünden, Dr. Mario Cavigelli. Die Standortattraktivität in Bezug auf Wohnen, Wirtschaft und Tourismus in Graubünden werde so weiter gestärkt.

In Landquart und Chur bieten Rhätische Bahn, PostAuto Graubünden und Stadtbus Chur verschiedene schlanke Anschlüsse an, damit viele Regionen im Kanton von dieser neuen Verbindung profitieren. So entsteht damit z.B. ein Halbstundentakt in der Abendspitze in die Surselva, ins Prättigau, in die Landschaft Davos, nach Flims/Laax, auf die Lenzerheide oder sogar via Luftseilbahn nach Feldis. Das Engadin profitiert damit von einer schnellen Transportkette von Zürich nach St. Moritz mit einer Fahrtzeit von nur drei Stunden. In St. Moritz bietet PostAuto Graubünden einen Anschlussbus via Silvaplana – Sils – Maloja und durch das Bergell bis ein paar Meter vor die Grenze zu Italien in Castasegna.

Information zur Erstfahrt IC Zürich - Chur