Wo und wie löse ich ein Fischereipatent?

Beim Bezug eines Patentes sind vorzuweisen:

gültiger Personalausweis / Wohnsitz-Angabe (als Wohnsitz gilt der steuerrechtliche Wohnsitz)
für Fischer mit steuerrechtlichem Wohnsitz in Graubünden:  
Wohnsitzbestätigung
 

Jahres- und Monatspatente: Sachkundenachweis (SaNa) Alle anderen Ausbildungsnachweise werden nicht mehr anerkannt.

Jugendpatente: Massgebend für die Berechtigung zur Abgabe ist der Jahrgang des Bezügers 

Kosten
Siehe unter Fischereipatentpreise.

CardPay
Am Schalter des Bündner Naturmuseums und bei den Fischereiaufsehern sind Zahlungen auch per Debitkarten wie MaestroCard oder PostCard, sowie per Kreditkarten wie MaestroCard oder Visa möglich; bei den Fischereiaufsehern ebenso, allerdings nur bis anfangs August.

Ausgabestellen
Siehe nachfolgendes Register der Ausgabestellen je Fischereibezirk.