Zum Seiteninhalt

Steinwildjagd

-
Steinbock Foto von WH Heinz Guler

Anmeldungen für den Abschuss einer Geiss und eines Bockes sind möglich.

 

Unterlagen Steinwildjagd 2017

Mindestanforderungen
für den Abschuss einer Geiss und eines Bockes:
Für die erste Jagd: 5 gelöste Hochjagdpatente.
Für die zweite, dritte und vierte Jagd auf Grund der Ausschreibung in der Aprilnummer des "Bündner Jäger" sowie im Amtsblatt des Kantons Graubünden

Anmeldung
Die Jäger können sich ab ca. Anfang April während ca. 1.5 Wochen bei den Patentausgabestellen melden (vgl. Ausschreibung).

Anmeldeformular für ausserkantonale Jäger/-innen, weitere Infos... 

Benachrichtigung der ausgelosten Jäger
Die Bewerber werden jeweils anfangs Juni benachrichtigt, ob sie an der diesjährigen Jagd teilnehmen können. Die Anmeldung von Jägern, die bei der Verlosung ausgeschieden sind, bleibt weiterhin gültig. Sie gelangt im nächsten Jahr wieder in die Verlosung.

Einführungskurs
Der obligatorische Einführungskurs für Jäger, die für die Teilnahme ausgelost wurden, findet jeweils Mitte August statt.

Daten der Steinwildjagd
Die Steinwildjagd findet in der Zeit vom 1. Oktober bis zum 15. November statt. sie dauert für jede Jägerin und jeden Jäger höchstens 20 Tage. In einzelnen Kolonien mit einer gestaffelten Zulassung vom 5. bis 31. Oktober/15. November.


Kosten
Fr. 200.00  Grundgebühr für die Teilnahme 

Abschussgebühren:
Fr. 160.00  für die Geiss und Böcke 1-3
Fr. 400.00  für Böcke 4-5
Fr. 660.00  für Böcke 6+

Zuteilung der Böcke nach Altersklassen an die Jäger
(* massgebend ist der Jahrgang der Jäger)

a) Jugendklasse A
Böcke 1 bis 2 Jahre: 25- bis 29 jährige Jäger*
b) Jugendklasse B
Böcke 1 bis 3 Jahre: 30- bis 44 jährige Jäger*
c) Jugendklasse C
Böcke 4 bis 5 Jahre: 45- bis 54 jährige Jäger*
d) Mittel- und Altersklasse
Böcke 6 bis 10 Jahre und älter als 11+: 55 jährige und  ältere Jäger*

Jäger, denen bereits ein Bock der Mittel- und Altersklasse zugeteilt wurde, müssen bei einer erneuten Teilnahme wieder mit dem Abschuss eines Bockes der Jugendklasse A beginnen.

Die Steintiere sind sehr vorsichtig und scheu. Die Jagd erfordert erfahrungsgemäss hohe Anforderungen bezüglich Bergtüchtigkeit, Ausdauer, Ansprechen und Schiessfertigkeit. Will ein Steinwildjäger Erfolg haben, muss er diese Anforderungen erfüllen, sowie im Oktober genügend Zeit für die Jagd haben.

Weitere Infos:
Kantonale Verordnung über die Regulierung der Steinwildbestände (KVRS)