Zum Seiteninhalt

Wie und wo löse ich ein Jagdpatent?

Voraussetzung

Im Kanton Graubünden darf nur jagen, wer die Eignungsprüfung für Jäger im Kanton Graubünden bestanden hat, d.h. wir anerkennen keine Jagdprüfungen anderer Kantone oder Länder.


Wer im Kanton Graubünden jagen will, braucht ein Patent. Zum Bezug sind vorzuweisen:
ein gültiger Personalausweis,
das Jagdpatentbüchlein;
der Ausweis über die gesetzliche Haftpflichtversicherung,
das Formular mit der persönlich unterzeichneten Bestätigung, dass keine
Verweigerungsgründe gemäss Artikel 7 KJG vorliegen, die Jagdwaffe
persönlich eingeschossen wurde, und für Bündner,
dass der steuerrechtliche Wohnsitz seit drei aufeinander folgenden Monaten im Kanton
Graubünden ist (Art. 4 RJV), die Bestätigung über die Erfüllung der
jagdlichen Schiesspflicht/Treffsicherheitsnachweis. Anerkannte Jagdschiessanlagen: https://www.kwl-cfp.ch/de/jfk/themen/treffsicherheit

Kosten
Siehe unter Jagdpatentpreise. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen wird eine Kanzleigebühr von Fr. 20.00 erhoben.

CardPay
An den Patentverkäufen (gemäss publizierten Ausgabeplänen) ist der bargeldlose Kauf der Jagdpatente per CardPay MaestroCard (=EC direkt) und PostCard, sowie auch per MasterCard und Visa möglich.

Ausgabestellen
Siehe nachfolgendes Register der Ausgabestellen je Jagdbezirk.