Zum Seiteninhalt

Aktionsprogramm Weisstanne ist gestartet

Logo Aktion Weisstanne
 
Seit mehreren Jahrzehnten kommt innerhalb des natürlichen Verbreitungsgebietes keine ausreichende Weisstannenverjüngung mehr auf. Der Verbiss durch das Schalenwild ist für die empfindliche Weisstanne vielerorts zu hoch. Der Weisstanne kommt aber für Schutzwirkung des Waldes eine überragende Bedeutung zu.

Im nun gestarteten Aktionsprogramm werden wirksame Massnahmen zur Förderung der Weisstannenverjüngung durchgeführt. Im Zentrum der Aktivitäten stehen die Errichtung von dauerhaften Einzelschützen und Kleinzäunen zum Schutz von jungen Weisstannen vor dem Wildverbiss. Diese Massnahmen werden kombiniert mit Aktionen zur Lebensraumverbesserung für das Schalenwild (Biotophege und Verjüngungsschläge).

Das Aktionsprogramm stützt auf eine enge Zusammenarbeit von Forstdienst (Amt für Wald und Forstbetriebe), Amt für Jagd und Fischerei sowie der im BKPJV zusammengeschlossenen Jägerschaft ab. Damit soll das Verständnis für die Wald-Wild Problematik vertieft werden, welche sich bei der Weisstanne in sehr ausgeprägtem Mass zeigt.

Weisstanne