Zum Seiteninhalt

Eröffnung der „Senda dils Laruns“ und Vernissage zur Ausstellung "Uaul da muntogna - Bergwald"

14. Juli 2012, Eröffnung der "Senda dils Laruns" im Bergwald zwischen Pardi, Disentis/Mustér, und der Bergstation der Luftseilbahn in Caischavedra. 11 mächtige „Laruns“ – Entdeckungshilfen aus wetterfestem Lärchenholz – stehen am neu erstellten Wanderweg und laden zum Beobachten, Staunen, Ruhen und Nachdenken ein.

Larun 1 zum Thema „Orkan Vivian“
Larun 1 zum Thema „Orkan Vivian“ (Foto: M. Kreiliger, Bergwaldprojekt)
Ort: Caischavedra vor Restaurant
Blick auf Schutzwald von Curaglia (Medel/Lucmagn), Cumiera und Bostg (Disentis/Mustér).
Der Sturm Vivian wirkt auch Jahrzehnte nach. Die Folgen sind Aufforstungen, Verbauungen, Borkenkäferepidemien und vermehrte Jungwaldpflege, aber auch eine natürliche Waldverjüngung. Das Amt für Wald und Naturgefahren, Region Surselva, hat im 2011 den Alpinen Schutzwaldpreis für die vorbildliche Bewältigung der Folgen dieses Sturms erhalten.

Larun 9 zum Thema „Lebensquell“
Larun 9 zum Thema „Lebensquell“ (Foto: M. Kreiliger, Bergwaldprojekt)
Ort: Quellaufstoss in der Mitte des Wanderweges.
Blick auf Quellfassung und kleinen Brunnen.
Bergwald und Wasser, reinigende Funktion des Waldes bzw. des Waldbodens auf Wasser.


Gleichzeitig wird im Panoramarestaurant Caischavedra die Ausstellung "Uaul da muntogna - Protecziun e spazi da viver / Bergwald – Schutz und Lebensraum" präsentiert.

Der Bergwald-Entdeckungsweg und die Ausstellung bringen Faszination und Geschichte des Bergwaldes und der alpinen Kulturlandschaft näher. Sie sensibilisieren für das verletzliche Ökosystem Bergwald und fördern das Verständnis für den Schutzwald und die dafür notwendige Pflege. Dabei wird ganz im Sinne der Stiftung Bergwaldprojekt zum tatkräftigen, eigenverantwortlichen Einsatz im Bergwald aufgerufen.

Die Forstbetriebe der Gemeinden Sumvitg, Disentis/Mustér, Medel/Lucmagn und Tujetsch unterstützt durch das Amt für Wald und Naturgefahren und der Stiftung Bergwaldprojekt leisten mit dem Weg und der Ausstellung einen Beitrag zur Öffentlichkeitsarbeit und zur touristischen Attraktion der Region.

Prospekt für die Senda dils Laruns