Zum Seiteninhalt

Val Parghera Kurzfilm Rutschung

Die Rutschung in der vorderen Val Parghera wird seit Mitte Mai 2013 vom Amt für Wald und Naturgefahren des Kantons Graubünden mit einer automatischen Kamera überwacht. Die aneinandergereihten Bilder ergeben einen 42 Sekunden langen Film, der in eindrücklicher Art und Weise die Fliessbewegungen der Rutschmasse zeigt.

Dank der tiefen Temperaturen hat sich in Rutschung in den vergangenen Wochen verlangsamt und ist nun praktisch zum Stillstand gekommen. Spätestens mit der Schneeschmelze im kommenden Frühjahr ist jedoch mit einer neuerlichen Aktivierung und damit verbunden mit Murgängen zu rechnen.