Neuer Leitfaden Gefahrenzonen in Graubünden

 

Die Ereignisse in Bondo haben die Aktualität und Wichtigkeit einer Gefahrenzonenplanung gezeigt. Die Gefahrenzonen bilden eine wichtige Grundlage bei der Ausscheidung von Bauzonen und bei den baulichen Auflagen zum Schutz der Gebäude.
Das Amt für Wald und Naturgefahren und das Amt für Raumentwicklung haben mit Unterstützung der Gebäudeversicherung den einen neuen Leitfaden „Gefahrenzonen in Graubünden“ erarbeitet. Der Leitfaden basiert auf langjähriger Erfahrung und wurde mit neuen Erkenntnissen aktualisiert.
Die Gefahrenzonenpläne werden von der Gefahrenkommissionen vom Amt für Wald und Naturgefahren ausgeschieden und von den Gemeinden in der kommunalen Nutzungsplanung festgesetzt. Mit der Genehmigung durch die Regierung werden sie schliesslich eigentümerverbindlich.

 

Leitfaden Gefahrenzonen in Graubünden

 

Allgemeine Informationen rund um Gefahrenzonen