Ereigniskataster

Ereigniskataster Naturgefahren - Wo und wann sind Naturgefahren aufgetreten?

Die Kenntnisse über Naturereignisse wie Lawinen, Steinschlag, Hochwasser und Erdrutsche bilden eine wichtige Grundlage für den Schutz vor Naturgefahren. Die Gefahrenkommissionen haben ein flächendeckendes Meldewesen aufgebaut und organisieren den Ereigniskataster. Kantonsweit erfassen Revierförster, Bahnmeister der Rhätischen Bahn RhB und Strassenmeister des Tiefbauamtes TBA aufgetretene Ereignisse vor Ort und erfüllen eine wichtige Aufgabe für Gemeinden und Kanton. Die Daten werden in einer zentralen Datenbank aufbereitet, so dass sie mit Geographischen Informationssystemen visualisiert und ausgewertet werden können. Personen, die Kenntnisse von aufgetretenen Naturereignissen haben, werden gebeten, diese laufend den zuständigen Stellen zu melden.

Mapservice Ereigniskarte StorMe  (nur für internen Gebrauch)
Anleitung Mapservice

Fotoinventar Naturgefahrenderbing (nur für internen Gebrauch)


Foto eines Ereignisses mit Murgang und Hochwasser

Kurzinfo zum Ereigniskataster

Adressen Revierförster für StorMe-Ereigniserfassung

Erhebungsformular StorMe für Revierförster, deutsch
Erhebungsformular StorMe für Revierförster, italiensich

Erhebungsformular StorMe für Revierförster für PC/Laptop, deutsch

Checkliste StorMe für Revierförster

Symbole zur Kartierung der Ereignisse

Angaben für rückwirkende Ereigniserfassung der Ingenieurbüros

Unrterlagen für Tiefbauamt (TBA)
Adressen Meldestellen TBA für StorMe-Ereigniserfassung
Erhebungsformular StorMe für Meldestellen TBA, deutsch
Erhebungsformular StorMe für Meldestellen TBA, italienisch
Erhebungsformular TBA/RhB, italienisch