Forstgarten

Konktaktperson  

Reto Obrist, Tel. 081 655 11 91

Anfahrt zum Forstgarten

Gebäude des Forstgartens

Der kantonale Forstgarten Rodels besteht seit 1956 und stellt die Pflanzenproduktion für die einheimischen Wälder sicher. Auf über 7 ha Land werden jedes Jahr im Durchschnitt 200'000 Pflanzen produziert und verkauft.

Föhren als Topfpflanzen 

Das Bereitstellen von Jungbäumen und Sträuchern hat grosse Bedeutung für Standorte wo der Wald nicht oder nur mit grossen Schwierigkeiten nachwächst. In Graubünden wird dadurch in erster Linie das Nachwachsen von Schutzwald sichergestellt.

Der kantonale Pflanzgarten produziert dafür angepasste Jungbäume von lokaler Herkunft. Dazu wird aus allen Regionen Graubündens sorgfältig Saatgut gesammelt und in der Waldsamen-Klenge aufbereitet. Dadurch wird sichergestellt, dass gesunde, starke Jungbäume herangezogen und verwendet werden.

Der Pflanzgarten verfügt über ein vielfältiges Verkaufssortiment an Forstpflanzen, Sträuchern, Verbissgehölzen, Hecken- und Gartenpflanzen. Alle Pflanzen werden als Nacktwurzler, im Topf, im Container oder mit Ballen angeboten.

Auf Anfrage produzieren wir auch seltene einheimische Arten. Im Weiteren bieten wir auch Führungen durch den Pflanzgarten und die Waldsamen-Klenge an.

Für weiterführende Informationen können Sie den aktuellen Pflanzenkatalog herunterladen.

Im Kindergarten des Bündner Waldes 
Bericht in der BündnerWoche vom 28. März 2012