Zum Seiteninhalt

Bieterverfahren für Chemiegebäude in Chur abgeschlossen

 

Die Regierung genehmigt einen Baurechtsvertrag mit der Genossenschaft "bainviver-chur" für das Chemiegebäude an der Planaterrastrasse 11 in Chur. Hintergrund ist der Umzug des Amts für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit (ALT) von der Planaterrastrasse 11 in den Neubau des Verwaltungszentrums "sinergia" im Mai 2020. Die für die spezifischen Anforderungen des ALT ausgestatteten Laborräume können ohne bauliche Eingriffe für keine andere Verwaltungstätigkeit des Kantons genutzt werden, sodass das Gebäude einer neuen Nutzung durch Dritte zugeführt werden soll. Dazu wurde ein Bieterverfahren ausgeschrieben.

Bei der Bewertung der Angebote im Rahmen des Bieterverfahrens beurteilte der Kanton nebst der Höhe des Baurechtszinses zusätzlich die Qualität der Nutzungsvorschläge bezüglich der städtebaulichen Gesamtlösung und der Konzeptidee. Das von der Genossenschaft "bainviver-chur" präsentierte Nutzungskonzept stellt eine für das Quartier am Rande der Altstadt bereichernde Lösung mit verschiedenen Qualitätsmerkmalen hinsichtlich sozialem Engagement, geplantem Nutzungsmix, Nachhaltigkeit und freiräumlicher Gestaltung dar. Es wird davon ausgegangen, dass das Projekt sowohl in der Öffentlichkeit als auch bei der städtischen Behörde Anklang und Unterstützung finden wird.

 

Nutzungskonzept