Zum Seiteninhalt

Unterhaltsstützpunkt Surava erneuert

Am Freitag, 24. August 2012, wird in Surava der sanierte und erweiterte Unterhaltsstützpunkt des Tiefbauamtes Graubünden, Bezirk 5 Davos, offiziell eröffnet. Innerhalb eines Jahres wurden die Räumlichkeiten baulich angepasst und zweckmässig erweitert.

Der Bezirk 5 des Tiefbauamtes betreut ein Strassennetz von 248 Kilometern. Er umfasst das ganze Prättigau mit allen Seitentälern sowie die Nordseite des Flüelapasses. Das Landwasser- und das Albulatal bis Preda liegen ebenfalls im Zuständigkeitsbereich dieses Bezirks. Mit diesem grossen und anspruchsvollen Strassennetz ist der Bezirk 5 Davos der drittgrösste Bezirk des Tiefbauamtes. Vom Stützpunkt Surava aus stellen fünf Mitarbeitende den betrieblichen und baulichen Unterhalt auf der Landwasserstrasse, der Albulastrasse und der Bergünerstrasse mit den dazugehörenden Nebenstrassen sicher.
Die bisherige Raumsituation vermochte den heutigen Anforderungen an einen modernen Strassenunterhalt bei Weitem nicht zu genügen. Die Unterbringung in verschiedenen unzureichenden Gebäuden erschwerte den Betrieb für die Bewirtschaftung des Strassennetzes. Einstellräume fehlten grösstenteils, so dass die Fahrzeuge offen abgestellt werden mussten. Material und Geräte wurden in behelfsmässigen Unterständen gelagert. Für das Unterhaltspersonal standen nur einfache Aufenthalts- und Garderobenräume zur Verfügung.

Neuer Stützpunkt für den täglichen Einsatz
Das bestehende Stützpunktgebäude in der Gemeinde Surava konnte betrieblich angepasst und erweitert werden. Gestützt auf das Betriebskonzept und das Raumprogramm des Tiefbauamtes wurde ein einfacher und zweckmässiger Holzbau geplant.
Die Bauarbeiten wurden im Herbst 2010 in Angriff genommen und konnten im Frühling 2011 abgeschlossen werden. In der Folge konnte das Bauwerk dem Betrieb übergeben werden. Fahrzeugeinstellhalle, Lagerräume sowie Aufenthalts- und Garderobenräume für die Mitarbeitenden sind nun unter einem Dach vereint. Das Stützpunktgebäude zeichnet sich durch eine funktionelle, nachhaltige Bauweise und klare Formsprache aus. Es entspricht den heutigen Anforderungen an einen zeitgemässen Werkhof und unterstützt die Mitarbeitenden bei ihrem täglichen Einsatz auf der Strasse.