Navigation

Seiteninhalt

Immobilienportfoliostrategie

Das Portfolio-Management des Hochbauamts nimmt die strategische Führung des Immobilienportfoliomanagements der im Eigentum des Kantons Graubünden stehenden Immobilien (Verwaltungs- und Finanzvermögen) und der vom Kanton genutzten Mietobjekte im Dritteigentum wahr. Neben gesellschaftlichen, ökonomischen und ökologischen Grundsätzen hat das Portfoliomanagement die Eigentümerinteressen unter Berücksichtigung der Nutzerbedürfnisse sicherzustellen. Zu diesem Zweck wurde eine mehrstufige Immobilienportfoliostrategie erarbeitet.

 -

Die Analyse und Strukturierung des Immobilienbestands samt Bildung von Teilportfolios und die Formulierung von langfristigen Strategien stellen ein transparentes und planbares Immobilienmanagement sicher. Die Immobilien werden aufgrund ihrer unterschiedlichen Zweckbestimmung nach verschiedenen Teilstrategien gesteuert und bewirtschaftet. Auf Basis der Vorgaben aus den Teilportfoliostrategien und der objektspezifischen Qualitäten werden für die einzelnen Bauten Objektstrategien abgeleitet.

Zur Erfassung des baulichen Zustands und Ermittlung des künftigen Instandhaltungs- sowie Instandsetzungsbedarfs von Bauten sowie der prognostizierten Kosten und Fälligkeitsjahre stehen entsprechende Arbeitsinstrumente zur Verfügung. Sie ermöglichen Auswertungen und Ratings auf Ebene der Objekte, der Teilportfolios oder dem Gesamtportfolio.