Zum Seiteninhalt

Neuer Radweg im Unterengadin

Die Regierung gibt grünes Licht für einen neuen Radweg zwischen Martina und Vinadi. Der bestehende Abschnitt verläuft zurzeit auf der Engadinerstrasse. Das Projekt der Gemeinde Valsot sieht nun vor, zwischen Ovella bis Prà Dadora einen separaten Radweg abseits der Hauptstrasse zu erstellen. Der geplante Radweg trägt wesentlich zur Sicherheit bei und bewirkt eine Verbesserung der Verkehrsverhältnisse auf diesem Strassenabschnitt. Der Kanton beteiligt sich an dieser neuen Radwegverbindung mit einem Beitrag von maximal 675 000 Franken. Dieses Projekt ist die 2. Etappe des zwischen Martina und der Staatsgrenze geplanten Ausbaus des Radwegs. Das Gesamtprojekt gliedert sich in insgesamt fünf Ausbauetappen.

-
© Bundesamt für Landestopografie