Navigation

Seiteninhalt

Verkehrszählungen auf dem Langsamverkehr-Wegnetz

Das Tiefbauamt als kantonale Fachstelle Langsamverkehr betreibt insgesamt vierzehn automatische Zählstellen auf den Wegnetzen des Langsamverkehrs. Diese erfassen, wie viele Fussgänger und Fahrräder in welcher Richtung stündlich den jeweiligen Standort passieren. Damit ergibt sich einerseits ein zumindest punktueller Eindruck, wie populär die betreffenden Wege und Routen bei den verschiedenen Nutzergruppen sind. Andererseits dienen diese Messungen als objektive Grundlage für die Planung der Wegnetze und für die Diskussion über die Koexistenz von Wandernden und Bikenden. Die Ergebnisse des Jahres 2019 sind im Handbuch Langsamverkehr abgelegt.