bfu-Statistik zu Verkehrs- und Sportunfällen im Jahr 2015

2015 kamen auf Schweizer Strassen bei Verkehrsunfällen insgesamt 21‘791 Personen zu Schaden. Mit dem Fahrrad unterwegs waren davon 3‘380. Unter ihnen waren 25 Todesopfer zu beklagen. Von den 2‘255 betroffenen Fussgängern wurden 58 getötet, während von 585 Verletzten, die per E-Bike unterwegs waren, deren 14 getötet wurden. Die Gesamtzahlen der verletzten Fahrradfahrenden (+2.5%) und Fussgängern (-1.1%) bewegten sich im Bereich des Vorjahres. Bei den getöteten Fussgängern hingegen wurde der langjährige Abwärtstrend gestoppt und es musste ein deutlicher Anstieg (+34.9%) gegenüber dem Vorjahr verzeichnet werden, während die Anzahl Todesopfer unter Fahrradfahrenden leicht abgenommen hat. Die Zahl der geschädigten E-Bike-Fahrer ist nach einem deutlichen Anstieg im Vorjahr mit einer Zunahme um 31.5% erneut stark gestiegen.
 
bfu STATUS 2016, NBU-Statistik
bfu STATUS 2016, NBU-Statistik – Auszug Langsamverkehr