graubündenMOBIL-Tagung am 2. Juni 2016

Am 2. Juni 2016 findet erstmals die graubündenMOBIL-Tagung statt. Es handelt sich um die Weiterführung der graubündenBIKE-Tagung, welche sich in den vergangenen vier Jahren zur beliebten Austauschplattform im Bündner Mountainbike-Tourismus entwickelt hat. Unter dem Dach von graubündenMOBIL wird nun die Themenpalette auf den gesamten Bereich des Langsamverkehrs-Tourismus erweitert. Bitte reservieren Sie sich jetzt schon den Termin - weitere Details folgen in späteren Ausgaben dieses Newsletters.


Informationsanlass Langsamverkehr im Tourismus

Graubünden besitzt eine ausgezeichnete Infrastruktur für den Wander-, Bike- und Velotourismus - ein Pluspunkt, der auch im Marketing genutzt werden muss! Dies war die Kernaussage an einem Informationsanlass der Fachstelle Langsamverkehr am 12. November in Thusis. Rund 30 Touristikerinnen und Touristiker haben daran teilgenommen. Unsere Wege sind nicht nur schön - sie sind auch durchgehend und einheitlich signalisiert. Das schafft Komfort und Sicherheit und ist ein bedeutender USP. Darüber hinaus wird die Vermarktung des Langsamverkehrs-Tourismus mit Arbeitshilfen, Handbüchern und Impulsprogrammen unterstützt. Die Website der Fachstelle gibt Auskunft.

Prix Rando: Ist Ihr neuer Wanderweg besonders schön?


Wanderwege kann man so oder so planen und bauen - schlicht begehbar oder aber besonders naturnah, attraktiv und qualitativ hochstehend. Um besonders gut gemachte Wanderwege zu fördern, zeichnet der Verein Schweizer Wanderwege, unterstützt vom Bundesamt für Strassen ASTRA, alle zwei Jahre ein gelungenes Projekt mit dem Prix Rando aus. Bewerben können sich Vereine oder Gemeinden, welche kürzlich ein Stück Wanderweg erstellt haben, das die Qualitätsziele von Schweizer Wanderwege auf herausragende Weise erfüllt, sorgfältig geplant und nachhaltig gebaut wurde. Die nächste Vergabe findet im Mai 2016 statt. Alle weiteren Informationen sowie das Anmeldeformular finden sich auf der Website von Schweizer Wanderwege.

Zustandskontrolle Wanderwegnetz ist abgeschlossen

Die BAW Bündner Wanderwege hat ihre Zustandskontrolle des Wanderwegnetzes im Auftrag des Tiefbauamtes für die Periode 2014/2015 abgeschlossen. Die BAW-Bezirksleiter haben 96 % der Wege begangen und insgesamt 170 Mängel gemeldet. Davon betrafen 54 % den Zustand des Weges und 42 % die Wegweisung. Zahlreiche weitere Mängel haben die Bezirksleiter direkt vor Ort behoben. Es war das erste Mal, dass die BAW ihren Leistungsauftrag für den Kanton in einem Zweijahresturnus wahrgenommen hat.

Rettungskonzept im Handbuch graubündenBIKE

Im Handbuch graubündenBIKE wurde ein neues Dokument aufgeschaltet, welches von grossem praktischem Nutzen ist: Das Dokument 3.155, Rettungskonzept Mountainbike, richtet sich einerseits an Bikeguides, anderseits an Bergbahnen, welche eine Freeridepiste betreiben. Es ist eine konkrete Arbeitshilfe zur Erstellung eines Rettungskonzeptes für geleitete Touren bzw. für Bikeanlagen.
Gleichzeitig wurde der Leitfaden 3.125, Umweltkriterien, aktualisiert.


Kontakt:
Tiefbauamt Graubünden
Fachstelle Langsamverkehr
Grabenstrasse 30
7000 Chur
flv@tba.gr.ch
www.langsamverkehr.gr.ch