Arbeitshilfen graubündenHIKE online

Die Arbeitshilfen, welche durch graubündenHIKE laufend erarbeitet werden, sind online zugänglich. Die Leitfäden, Pilotprojekte, Analysen oder Forschungsberichte sind auf der Seite des graubündenHIKE-Blogs einsehbar. Während der Projektdauer ist der Zugang auf Akteure im Bündner Tourismus beschränkt. Diese können die Login-Informationen auf derselben Seite anfordern. 

Lokale Veloroute im Rheinwald

Diesen Sommer wurde die erste lokale Veloroute in Graubünden - neben den bestehenden zwei nationalen und vier regionalen - eröffnet. Ab nächstem Frühling wird die 36 km lange Veloroute 505 mit dem Namen Rheinwald Rundroute auch auf SchweizMobil zu finden sein. Sie wurde im Rahmen des Projektes "Tourismuszukunft Rheinwald" durch die Rheinwaldner Gemeinden initiiert und führt den Velofahrer auf Forststrassen auf beiden Seiten des Hinterrheins rund um das Tal.

Wir haben ein Auge auf den Weg!

Auch seit diesem Sommer sind sechs automatische Zählanlagen des Tiefbauamtes Graubünden in Betrieb, welche Wandernde und Bikende getrennt  und samt ihrer Bewegungsrichtung erfassen. Mit der Unterstützung der betroffenen Gemeinden wurden die Zählanlagen an Punkten installiert, an denen ein Wanderweg und eine signalisierte Bikeroute vorbei führen. Die Resultate werden einen Eindruck von Verkehrsdichte und Bewegungsmustern auf unseren Wanderwegen vermitteln.

Qualitätskontrollen Wege und Routen

In Ergänzung zur Arbeit der Gemeinden, welche für die Wege des Langsamverkehrs zuständig sind, lässt das Tiefbauamt innerhalb von jeweils zwei Jahren das umfangreiche Wanderwegnetz durch die Bezirksleiter der BAW Bündner Wanderwege komplett abgehen. Zudem hat Pro Velo Graubünden 22 Bikerouten befahren, auf ihren Zustand kontrolliert und wird noch drei Velorouten prüfen. Die Mängel werden jeweils durch die Gemeinden behoben. Damit weiterhin keine Stolpersteine oder Fallen auf die aktiven Gäste in Graubünden lauern.

RIDE-Kongress in Chur: jetzt anmelden!

Wer sich jetzt nicht anmeldet, verpasst den diesjährigen RIDE-Mountainbike-Kongress vom 12./13. Oktober in Chur. An der Kantonsschule in Chur treffen sich Aktive und Interessierte zum Austausch von Erfahrungen und zum Aufbau von Netzwerken. Neben Referaten und Class-Room-Talks stehen Exkursionen auf dem abwechlungsreichen Programm. Die Anmeldung erfolgt online auf der Website des Kongresses.

Kontakt:
Tiefbauamt Graubünden
Fachstelle Langsamverkehr
Grabenstrasse 30
7000 Chur
flv@tba.gr.ch
www.langsamverkehr.gr.ch