Tiefbauamt Graubünden, Fachstelle Langsamverkehr September 2019
 
 
Image
 
  Image
 
Achtung, Fairtrail, los!
 
"Nett, suuber und parat": Mit der Kampagne "Fairtrail" wirbt der Kanton Graubünden ab sofort für Toleranz und ein entspanntes Miteinander von Bikenden und Wandernden auf den Bündner Wanderwegen und Trails. Die Charmeoffensive kommt dabei ganz ohne Zeigefinger aus. Fairtrail setzt auf sympathische Selbstironie und eine tüchtige Portion Bündner Humor. Transportiert wird der Inhalt der Kampagne - freundlich unterwegs sein, keine Spuren hinterlassen und die Tour gut vorbereiten - mit einer Broschüre, Postkarten und diversen Giveaways. Fairtrail startet jetzt und wird im kommenden Jahr fortgesetzt.
 
 
 
  Image
 
Es hat noch freie Plätze im Signalisationskurs
 
Wie sind Wanderwegweiser zu montieren, damit sie optimal lesbar sind? Was ist eine Fahnenmontage? Und nicht zuletzt: Wie ist ein Mängelrapport zu lesen? Im neuen Signalisationskurs der Fachstelle Langsamverkehr erfahren die Wegverantwortlichen von Gemeinden, Destinationen und Bergbahnen sowie deren Mitarbeiter, wie sie die Signalisation von Wanderwegen, Wander-, Mountainbike- und Velorouten fachgerecht installieren und erfolgreich instand halten. Kursleiter sind Paul Müller, Wanderwege Graubünden, und Edi Rölli, Pro Velo Graubünden.
Donnerstag, 26. September, 10.00 bis 16.00 Uhr im Zivilschutzzentrum Meiersboden, Chur. Die Anmeldung erfolgt über das Internet, das Programm ist hier zu finden.
 
 
 
  Image
 
Aus der BAW wird Wanderwege Graubünden
 
Wer schon einmal in Graubünden gewandert ist, kennt die BAW Bündner Wanderwege. Die kantonale Wanderweg-Fachorganisation hat sich nun einen neuen Namen gegeben: Sie heisst neu Wanderwege Graubünden und hat ihren Internet-Auftritt demjenigen des nationalen Dachverbands Schweizer Wanderwege angepasst.
Seit dem 1. August haben die Wanderwege Graubünden in der Person von Stephan Kaufmann auch einen neuen Geschäftsführer. Stephan Kaufmann kennt den Bündner Wandertourismus aus seiner langjährigen Tätigkeit bei Viamala Tourismus bestens. Das Tiefbauamt wünscht Stephan viel Energie, Freude und Erfolg!
 
 
 
  Image
 
Raum nach oben bei den Winter-Routen
 
Seit dem Herbst 2017 bietet SchweizMobil Winter-Routen in fünf Kategorien - Winterwandern, Schneeschuhlaufen, Langlaufen und Schlitteln. Graubünden ist mit 127 Best-Of-Angeboten sehr präsent. Während die Routen aus Graubünden bezüglich der Aussicht und dem Landschaftserlebnis wenige Wünsche offen lassen, steht es um die Signalisation nicht immer zum Besten. Das haben Erhebungen durch SchweizMobil unterwegs und Gäste-Feedbacks gezeigt. So stimmen die Routenführung im Gelände und auf der Karte häufig schlecht überein. Solche Abweichungen verwirren den Gast, sind aber auch gefährlich. Muss die Linienführung einer Route auf SchweizMobil angepasst werden, kann dies der Fachstelle Langsamverkehr gemeldet werden.
 
 
 
Image
 
  bike2school-Herbstaktion  
 
  Mit bike2school gelingt den Schulkindern ein beschwingter Einstieg ins neue Schuljahr: Sie fahren einen Monat lang so oft wie möglich mit dem Velo zur Schule und stärken damit ihre Konzentration und den Klassenzusammenhalt. Neu können auch Jugendliche aus der Sekundarstufe II und den Berufs- und Fachschulen mitmachen. Die Anmeldung ist klassenweise im Internet möglich.  
 
  Image
 
  graubündenMOBIL-Tagung 2020  
 
  Die Erinnerungen an die graubündenMOBIL-Fachtagung Langsamverkehr sind noch frisch, und der Termin für die Auflage 2020 steht bereits: Leistungsträger und Interessierte im Langsamverkehrs-Tourismus treffen sich am Dienstag 26. Mai 2020 erneut im GKB-Auditorium in Chur. Das Programm nimmt erste Formen an und wird rechtzeitig mit diesem Newsletter verbreitet.
 
 
  Kalendereintrag herunterladen  
 
 
 
 
 
 
Tiefbauamt Graubünden, Fachstelle Langsamverkehr
Grabenstrasse 30, CH-7000 Chur  |  Tel. +41 (0)81 257 37 12
flv@tba.gr.ch  |  Webseite  |  Impressum
 
© 2019, Tiefbauamt Graubünden, Fachstelle Langsamverkehr. Alle Rechte vorbehalten.
 
 
Ein Shared Service von Graubünden Ferien