graubündenMOBIL, Langsamverkehr für Freizeit und Tourismus

Graubünden will zum führenden Anbieter der aktiven Erholung in der Natur mit den Sportarten Velofahren, Mountainbiken, Wandern, NordicWalking, Winterwandern sowie weiteren Aktivitäten der Human Powered Mobility werden.
 
Folgende Ziele werden anvisiert:
  • Fördern der „aktiven Erholung in der Natur“ als gesunde und Ressourcen schonende Freizeit- und Tourismusaktivität in Kombination mit dem öf-fentlichen und privaten Verkehr.
  • Steigern der Wettbewerbsfähigkeit des Kantons Graubünden. Steigerung der Logiernächte im Frühling/Sommer/Herbst. Steigerung der Frequenzen von Transportunternehmungen und dadurch Sicherung der Fahrpläne.
  • Stärkung der Marke graubünden mit einem zentral kommunizierten Angebot.
  • Schaffung von hohem wirtschaftlichem Nutzen in den Regionen durch die nachhaltige Nutzung der vielfältigen und einzigartigen landschaftlichen und kulturellen Infrastruktur des Kantons.
  • Kantonsspezifische und ergänzende Weiterentwicklung des Angebots von SchweizMobil zu graubündenMobil und Abstimmung mit dem Projekt SchweizMobil lokal.
  • Stärkung der Positionierung von Graubünden als DIE Ferienregion, welche für die höchste Erlebbarkeit der natürlichen und kulturellen Werte steht.
Mit dieser Strategie sollen diese Ziele erreicht werden:
  • Die bestehenden Angebote werden nach kantonsweit einheitlichen Vorgaben weiterentwickelt bzw. ausgebaut. Besonders zu beachten ist dabei die durch-gängige Vernetzung mit dem öffentlichen und privaten Verkehr, dem Gastgewerbe, der Hotellerie, den Bergbahnunternehmungen und weiteren touristischen Angeboten.
  • Die Qualität der Weg- bzw. Routen-Infrastruktur wird unter Beachtung der be-stehenden Normen und Richtlinien gesichert.
  • Das Angebot der Hotellerie und Gastronomie wird spezifisch auf die Be-dürfnisse der naturaktiven Erholung ausgerichtet.
  • In einer ersten Phase wurde das Teilprojekt graubündenBIKE für die stark boomende Sparte Mountainbike in den Jahren 2010 - 2015 umgesetzt. Dieses dient gleichzeitig als Pilot für das Folgeprojekt graubündenHIKE.
  • graubündenMobil wird für die weiteren Sparten Velo, Wandern, NordicWalking und Winterwandern in kommenden Jahren nach Bedarf und den gemachten Erfahrungen umgesetzt.