Zum Seiteninhalt

Geschiebesammler am Dorfbach Davos

Bauherr: Gemeinde Davos
 
Ausführung: 2009 – 2010
 
Baukosten: 1 Mio. Franken
 
Projektbeschrieb:
 
Das Einzugsgebiet des Dorfbachs Davos umfasst das Gebiet rund um das Weissfluhjoch und entwässert eine Fläche von rund 3.3 km². Auf seinem untersten Abschnitt durchquert der Bach das Siedlungsgebiet von Davos mit seinen Wohnquartieren, Hotels und dem Bahnhofareal, bevor er in den Flüelabach einmündet. Obwohl in der Vergangenheit bereits wasserbauliche Anstrengungen unternommen wurden, die Hochwassergefahr zu bannen, zeigte eine Studie aus dem Jahre 2000 auf, dass bei einem starken Niederschlagsereignis immer noch mit Murgängen zu rechnen ist, die einen Schaden in der Grössenordnung von 10 Millionen Franken verursachen können. Aus diesem Grund hat die Gemeinde Davos beschlossen, oberhalb des Dorfgebiets einen Geschiebesammler zu bauen. Dieser Sammler besteht im Wesentlichen aus einer beckenförmigen Vertiefung des Geländes, umsäumt von einem bis zu fünf Meter hohen Erddamm. In diesem Becken mit einem Fassungsvolumen von rund 5‘000 m³ lagert sich das Geröll des Baches bei einem Hochwasserereignis schadlos ab, ohne dass es in die untenliegenden Siedlungsgebiete gelangen kann.