Tiefbauamt Graubünden, Fachstelle Langsamverkehr August 2021
 
 
Image
 
  Image
 
Graubünden gibt es nun auch für die Ohren
 
Ab diesem Sommer kann man Graubünden neu mit einem akustischen Wanderführer entdecken. Mit einem Audioguide fürs Smartphone erfahren Ausflügler an über 180 Erlebnispunkten auf Wanderwegen und Wanderrouten Wissenswertes zu Natur und Kultur, Geschichte und Legenden.

Als erste Tourismusregion in der Schweiz bietet Graubünden seinen Gästen ab diesem Sommer auf der Plattformen von Outdooractive kurze, spannende Informationen in Form von Audiodateien zu unterschiedlichen Themen. Der Audioguide ist kostenlos über die Outdoractive-App iOS / Android und die Outdoractive-Website zugänglich. Wer eine bestimmte Wanderung anwählt, sieht die verfügbare Audio-Erlebnispunkte entlang der Route. Aber auch zur Inspiration sind die neuen Audiofiles bestens geeignet. Dieses Angebot wurde im Rahmen des Förderprojektes graubündenHike erarbeitet. Weiter Informationen sind bei Graubünden Ferien zu finden.
 
 
 
 
  Image
 
Informationsveranstaltung zur Signalisation von Winterwanderwegen und Schneeschuhrouten
 
Im Anschluss an die graubündenMOBIL-Tagung am 30. September in Chur findet um 17.00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema Signalisation von Winterwanderwegen und Schneeschurouten statt. Durchgeführt wird die Veranstaltung von Schweizer Wanderwege.

Viele Destinationen haben in den letzten Jahren ihre touristischen Angebote in Bezug auf das Winterwandern und Schneeschuhlaufen erweitert. In Graubünden gibt es mittlerweile rund 85 Winterwanderwege und Schneeschuhrouten. Leider weisen diese teilweise qualitative Mängel auf. Eine einwandfreie Signalisation ist jedoch im Winter wegen der Kälte und den kurzen Tagen unerlässlich für die Sicherheit der Touristen. Hier möchten wir ansetzen und die Qualität dieser Angebote zusammen mit den Routen-Trägerschaften nachhaltig steigern. Die Informationsveranstaltung richtet sich an Zuständige von Gemeinden, Destinationen und Bergbahnen.

Anmeldung bis 31.8.2021 an flv@tba.gr.ch.
 
 
 
 
  Image
 
Allegra Academy – Mehr Wissen zum Nulltarif
 
Die Allegra Academy bietet wertvolle online Kurse für alle Partner in Graubünden, die mit dem Mountainbike-Tourismus und Langsamverkehr zu tun haben: von Produktmanagern bis Gemeindemitarbeitern, von Hotelmitarbeitern bis Wanderleitern, von Behörden bis Tourismus.

Aktuell sind vier verschiedene Kurse verfügbar, von Fairtrail bis zur Theorie zum Unterhalt von Wegen, von der Angebotsschulung bis zu den Basics erfolgreicher Mountainbike Destinationen. Und es kommen laufend neue Kurse hinzu. Alle Kurse bestehen aus verschiedenen Lektionen mit Videos, wertvollen Links, Lesematerial und Lernkontrollen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können jederzeit einsteigen und die Kurse im eigenen Tempo absolvieren. Und die Allegra Academy ist kostenlos. Es braucht lediglich eine persönliche Registrierung. Hier geht’s zur Anmeldung.
 
 
 
 
  Image
 
GraubündenMOBIL-Tagung – bereits angemeldet?
 
Die graubündenMOBIL-Fachtagung Langsamverkehr vom 30. September 2021 wartet wieder mit einem abwechslungsreichen Programm auf Sie. Sind Sie dabei, wenn über den Wandel im Langsamverkehr referiert, diskutiert und beraten wird.

Es erwarten Sie spannende Referate mit Inputs rund um den Langsamverkehr. Ebenfalls präsentieren Ihnen Austeller vor Ort interessante Lösungen. Der Event richtet sich an Gemeidevertreter und touristische Leistungsträger aus Graubünden und ist kostenlos. Anmeldungen werden noch bis zum 13.09.2021 entgegen genommen. Am besten melden Sie sich gleich hier an!
 
 
 
 
  Image
 
Umfrage Freizeit und Wildtiere
 
Ob auf einer Wanderung, einer Mountainbike- oder einer Skitour: Begegnungen mit Wildtieren sind ein Ereignis für den Menschen, für viele gar der Grund, überhaupt aufzubrechen. Outdoorsport und Wild stehen darum in einer engen Wechselwirkung miteinander, die immer noch erforscht wird. Der Naturpark Beverin untersucht zusammen mit der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften ZHAW den Einfluss von Freizeitaktivitäten in der freien Natur auf Wildtiere. Gefragt sind die persönlichen Erfahrungen von Outdoorsportlern zu diesem Thema. Diese können über eine Online-Befragung eingebracht werden. Die Ergebnisse der Befragung liefern Grundlagen zur praktischen Förderung eines naturverträglichen Langsamverkehrs-Tourismus.
 
 
 
 
  Image
 
Das richtige Verhalten auf Wanderwegen gegenüber Rindvieh
 
In der Vergangenheit kam es zu Vorfällen zwischen Rindvieh und Drittpersonen. Um das Risiko eines Konflikts zu minimieren, sind alle gefordert. Die Alpbewirtschafter wenden dazu verschiedene Massnahmen an. Rinder pflegen die Bündner Alpen, welche zugleich Erholungsgebiet sind. Umso wichtiger ist eine einvernehmliche Bewirtschaftung durch die Landwirtschaft und den Tourismus.

Wenn Ihr die interne und externe Kommunikation zur Thematik Rindvieh und Wanderwege ausrichtet, leistet Ihr einen wertvollen Beitrag dazu: Klärt eure Gäste zum korrekten Verhalten gegenüber Rindviehherden auf! Habt ein offenes Ohr für Reklamationen und leitet diese den betroffenen Alpbewirtschaftern weiter! Das Merkblatt Rindvieh und Wanderwege unterstützt euch dabei. Die Landwirtschaft dankt euch für euren Beitrag für ein nachhaltiges Nebeneinander von Alpwirtschaft und Tourismus.
 
 
 
 
  Image
 
Fairtrail Graubünden: Nino Schurter – Episode 2
 
Im Rahmen der Video-Serie mit Nino Schurter ist der Mountainbike-Profi und Botschafter von «Fairtrail Graubünden» als Trailrunner unterwegs – und begegnet dabei E-Mountainbikern. Sein Motto, wenn er auf den Trails in seiner Heimat unterwegs ist: «Mit Respekt geht es einfach besser.»
 
 
 
 
  Image
 
#trailtreff – eine Initiative von graubündenTrailrun
 
Weil gemeinsam statt einsam rennen einfach doch besser ist. Darum gibt es neu die #trailtreffs – unkomplizierte, öffentliche Laufgruppen, lanciert von Trailrunner für Trailrunner. Egal ob trainierter Läufer oder Newbie, Einheimischer oder Feriengast, ob regelmässig in der Laufgruppe trainiert wird oder einmalig, jede und jeder ist herzlich willkommen beim #trailtreff und in der Bündner Trailrunning-Community. Alle Informationen sowie die aktuelle #trailtreff-Übersicht gibt es auf der Website www.trailtreff.ch.

Um das Ziel, ein flächendeckendes Netz an #trailtreffs erreichen zu können, braucht es Unterstützung durch die touristischen Leistungsträger - über die Vermittlung weiterer Läuferinnen, Läufer oder neuer Laufgruppen, die sich der Initiative anschliessen wollen und durch die Bewerbung des neuen Angebotes in ihrer Kommunikation. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
 
 
 
 
  Image
 
Wanderweg-Förderung
 
Die Schweizer Wanderwege verleihen mit ihrer Partnerin, der Schweizerischen Post, im Frühjahr 2022 zum fünften Mal den Post-Förderpreis. Diese Auszeichnung prämiert insbesondere für Familien attraktive Wanderwegprojekte mit Finanzierungslücke. Die eingereichten Projekte befinden sich im Mai 2022 in einer frühen Bauphase und müssen bis im Juni 2023 fertiggestellt und begehbar sein.

Im Rahmen ihrer Partnerschaft vergibt die Mobiliar zusammen mit den Schweizer Wanderwegen Förderbeiträge aus dem Mobiliar Fonds Brücken & Stege 2022. Die Beiträge dienen zur Sanierung und zum Bau von Brücken und Stegen auf dem Wanderwegnetz. Die eingereichten Bauprojekte werden im Laufe des Jahres 2022 realisiert.

Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 15.September 2021.

Weitere Informationen sind auf der Website von Schweizer Wanderwege zu finden.
 
 
 
 
  Image
 
Links zu weiterhin aktuellen Themen
 
Beitrag an E-Bike-Ladestationen: Merkblatt, Beitragsgesuch

Merkblatt Zaundurchgänge: Handbuch Langsamverkehr

Fairtrail-Materialien
für touristische Leistungsträger und Gemeinden in Graubünden: Give-Aways, Warnwimpel, Respektschilder

Fairtrail-Fanartikel: T-Shirts, Mützen, Beanies, Glocken

Gästeumfrage mit Gewinnchancen: Wie wird unsere Fairness-Kampagne wahrgenommen?
 
 
 
 
 
Tiefbauamt Graubünden, Fachstelle Langsamverkehr
Grabenstrasse 30, CH-7000 Chur  |  Tel. +41 (0)81 257 37 12
flv@tba.gr.ch  |  Webseite  |  Impressum
 
© 2021, Tiefbauamt Graubünden, Fachstelle Langsamverkehr. Alle Rechte vorbehalten.
 
 
Ein Shared Service von Graubünden Ferien