Navigation

Inhaltsbereich

Die Gesuchseinreichung erfolgt über die zuständige Einwohnerkontrolle der Wohngemeinde der gesuchstellenden Person. Nach Bearbeitung des Antrages beim Amt für Migration und Zivilrecht Graubünden (AFM) wird die gesuchstellende Person bezüglich der Terminvereinbarung für die Erfassung der biometrischen Daten durch das AFM mittels eines AVIS schriftlich informiert. Die gesuchstellende Person hat persönlich für die Biometrieerfassung, beim zuständigen Ausweiszentrum in Chur oder im Regionalen Ausweiszentrum Zernez, vorzusprechen.

Der neue Ausländerausweis kann wie bisher im Rahmen der Bewilligungsverlängerung oder mit dem Gesuch um einen ersten Aufenthalt beantragt werden. Dabei ist aber folgendes zu beachten:

  • Eine persönliche Vorsprache bei der zuständigen Wohngemeinde im Kanton Graubünden mit Vorlage des heimatlichen Reisepasses ist zwingend notwendig
  • Der biometrische Ausländerausweis wird zentral von einer Drittfirma hergestellt Die Zustellung der Ausweise erfolgt direkt per eingeschriebene Post an die Wohngemeinde
  • Die Verfallsanzeigen (für B und C-Bewilligungen) wurden mit dem Ablaufdatum der biometrischen Daten, der ZEMIS-Nr. und der AHVN13-Nr. ergänzt.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen das Ressort Einreise, Telefonnummer: 081 257 25 25.