Zum Seiteninhalt

Meldevorschriften

Einreise- und Meldevorschriften für EU/EFTA-Staatsangehörige

Grundsätzlich gelten weiterhin die bisherigen Anmeldevorschriften. Ausländer oder Ausländerinnen, welche ohne "Zusicherung der Aufenthaltsbewilligung" zur Erwerbstätigkeit einreisen, dürfen die Stelle erst antreten, wenn das sog. Inlandgesuch mit einer Kopie des Passes oder der Identitätskarte bei der zuständigen Einwohnerkontrolle des Aufenthaltsortes eingereicht worden ist. Es ist nicht notwendig, dass der Arbeitgeber oder die Arbeitgeberin vorgängig ein Gesuch um Erteilung einer Zusicherung der Aufenthaltsbewilligung einreicht.

Ausländer oder Ausländerinnen, welche bereits im Besitz einer gültigen Aufenthaltsbewilligung zur Erwerbstätigkeit (Ausländerausweis) sind, müssen einen Stellenwechsel nur noch bei der Einwohnerkontrolle (nicht mehr bei der Fremdenpolizei oder dem Arbeitsamt) melden.

Ausländer oder Ausländerinnen, die im Rahmen einer Dienstleistungserbringung in die Schweiz einreisen, dürfen die Arbeit erst aufnehmen wenn sie im Besitze der Aufenthaltsbewilligung sind.

Personen müssen sich innert 14 Tagen bei der zuständigen Einwohnerkontrolle anmelden.

Der achttägigen Meldefrist unterstehen generell alle Ausländer und Ausländerinnen, die mit einer "Zusicherung der Aufenthaltsbewilligung" in die Schweiz eingereist sind. Bei der Anmeldung muss die Zusicherung und das vom Arbeitgeber/in und Arbeitnehmer/in ausgefüllte und beidseitig unterzeichnete A1- und A2-Formular bei der Einwohnerkontrolle eingereicht werden.   

Einreise und Meldevorschriften für Drittstaatsangehörige

Für die Einreise in die Schweiz müssen Ausländer und Ausländerinnen über einen gültigen, heimatlichen Reisepass und visumpflichtige Personen zusätzlich über ein Einreisevisum verfügen.

Ausländische Personen, die zum Stellenantritt und/oder zum dauernden Verbleib in die Schweiz eingereist sind, haben sich innert 14 Tagen mit dem ihnen ausgestellten Einreisepapier (Zusicherung der Aufenthaltsbewilligung) sowie mit dem für visumpflichtige Personen notwendigen Einreisevisum bei der zuständigen Einwohnerkontrolle ihres Wohnortes anzumelden. Ein allfälliger Stellenantritt darf vor erfolgter Anmeldung nicht vorgenommen werden.