Navigation

Inhaltsbereich

Regeln_Empfehlungen
 

Massnahmen Coronavirus

Gastronomie / Hotellerie

Restaurant und Bars

Aussenbereich:

Keine Sitzpflicht, keine Maskenpflicht, keine Einschränkung bei der Gruppengrösse und kein Erheben der Kontaktdaten.

Abstände zwischen Personengruppen müssen jedoch weiterhin eingehalten werden. Das Durchmischen von Personengruppen ist nicht gestattet.

Innenbereich:

Es gilt Sitzpflicht, Maskenpflicht und das Erheben der Kontaktdaten. Keine Einschränkung für Gruppengrösse, die Abstände zwischen einzelnen Gruppen müssen eingehalten werden.

Am Tisch muss keine Maske getragen werden, wer sich im Restaurant bewegt muss hingegen eine Maske tragen. 

Diskotheken, Tanzlokale

Dürfen öffnen für Personen mit COVID-Zertifikat.

Keine Beschränkung, keine Maskenpflicht. 

Home-Office-Empfehlung

Die Home-Office-Pflicht wird generell in eine Home-Office-Empfehlung umgewandelt. Der Arbeitgeber entscheidet zum Schutze seiner Mitarbeitenden die Massnahmen.

Maskenpflicht

  • In öffentlich zugänglichen Innenräumen (z.B. Geschäften, Einkaufszentren, Banken, Restaurants, Poststellen, Museen etc.)

  • Im gesamten Innenbereich im öffentlichen Verkehr (z.B. Zügen, Trams, Bussen, Bergbahnen) sowie in Flugzeugen.

  • In geschlossenen, unterirdischen Bahnhofshallen, deren Zugangsbereichen und in geschlossenen Warteräumen.

  • In jenen Teilen der öffentlichen Verwaltung, die dem Publikum zugänglich sind.

  • An Veranstaltungen ohne COVID-Zertifikat

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder bis 12 Jahre sowie Bewohnerinnen und Bewohner von Altersheimen, welche vollständig geimpft sind. Ebenfalls Personen, die nachweisen können, dass sie aus medizinischen Gründen keine Gesichtsmasken tragen können; für den Nachweis medizinischer Gründe ist ein Attest einer Fachperson erforderlich, die nach dem Medizinalberufegesetz oder dem Psychologieberufegesetz zur Berufsausübung in eigener fachlicher Verantwortung befugt ist. 

Öffentliche und private Veranstaltungen/Treffen

Die Schutzmassnahmen zu Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen sind abhängig vom COVID-Zertifikat. Bitte informieren Sie sich hier.

Private Veranstaltungen, Besammlungen und Aktivitäten im Aussenbereich: bis maximal 50 Personen (inkl. Kinder) erlaubt.

Private Veranstaltungen, Besammlungen und Aktivitäten im Innenbereich: bis maximal 30 Personen (inkl. Kinder) erlaubt..

Sport

Draussen:

keine Einschränkungen.

Drinnen:

Erheben der Kontaktdaten und ausreichend Belüftung.

Für Veranstaltungen im Sportbereich siehe hier

Freizeit und Kultur

Draussen:

keine Einschränkungen.

Drinnen:

Erheben der Kontaktdaten und ausreichend Belüftung.

Thermalbäder und Wellnesseinrichtungen dürfen Innenbereiche auch für Aktivitäten öffnen, bei denen keine Maske getragen werden kann. Maskenfreie Bereiche im Innern sind im Schutzkonzept festzulegen. Wenn eine Zertifikats-Zugangsbeschränkung besteht, dann gelten keine Einschränkungen mehr.

Für Veranstaltungen im Freizeit- und Kulturbereich siehe hier.

Schutzkonzepte für öffentliche Einrichtungen und Veranstaltungen

Betreiber von öffentlich zugänglichen Einrichtungen und Betrieben, einschliesslich Bildungseinrichtungen, sowie Organisatoren von Veranstaltungen müssen ein Schutzkonzept erarbeiten und umsetzen.

Weitere Informationen des Kantons zu Schutzkonzepten

Vorgaben des BAG für Schutzkonzepte und Grossveranstaltungen des BAG

Des Weiteren gilt: