Navigation

Seiteninhalt

Flächentests

Mutiertes Coronavirus: Corona-Herde in Arosa erfolgreich isoliert

Update 08. Februar 2021, 11.00 Uhr

Update 02. Februar 2021, 19.00 Uhr

  • Das Gesundheitsamt und die Gemeinde führen eine weitere Ausbruchsuntersuchung im Rahmen eines zweiten Flächentests durch;
  • Personen, welche am ersten Flächentest negativ getestet wurde oder Personen, welche noch nicht getestet wurden, wird erneut empfohlen, am Test teilzunehmen;
  • Personen mit Symptomen melden sich bei einer Arztpraxis und gehen nicht an den Flächentest;
  • Die Tests finden wiederum in der Turnhalle / MZH Arosa statt: 
    Donnerstag, 04. Februar 2021 (11.45 - 20.00 Uhr) und 
    Freitag, 05. Februar 2021 (08.00 - 12.00 Uhr)

Update 01. Februar 2021, 16.45 Uhr

  • Im Rahmen der Ausbruchsuntersuchung in Arosa wurden total 2794 Personen getestet (inkl. Schultest und Flächentest), davon wurden 76 Personen positiv bestätigt (davon 63 Mutationen);
  • Die positiven Fälle sind hauptsächlich auf die schulische Umgebung (Schülerinnen und Schüler, deren Eltern sowie Lehrpersonen) zurückzuführen;
  • Es werden folgende Nachtestungen geplant: Mittwoch, 3. Februar 2021 (Schultestung) sowie Donnerstag, 4. Februar 2021/Freitag, 5. Februar 2021 (zweiter Flächentest).

Update 31. Januar 2021, 20 Uhr

Update 27. Januar 2021, 20 Uhr

Flächentest in St. Moritz und Celerina

Update 29. Januar 2021, 14.45 Uhr

Update 23. Januar 2021, 17.00 Uhr

Update 21. Januar 2021, 08.15 Uhr

  • Corona-Herde in St. Moritz erfolgreich isoliert: Die Auswertung von fast 3200 Coronatests in St. Moritz zeigt, dass rund ein Prozent der Bevölkerung mit dem Coronavirus angesteckt ist. Bei den Mitarbeitenden und Gästen der beiden unter Quarantäne gestellten Hotels beträgt die Ansteckungsrate vier Prozent. Von den 53 identifizierten Fällen betreffen 31 eine mutierte Form des Virus. Dieses wurde bei Hotelangestellten festgestellt und nicht auf Gäste oder die Bevölkerung übertragen.

Update 20. Januar 2021, 17.00 Uhr

  • Das nächste Update erfolgt am Donnerstagmorgen, 21. Januar 2021.
  • Das Gesundheitsamt bedankt sich bei der Bevölkrung und bei den Gästen für die rege Teilnahme am Flächentest.

Update 19. Januar 2021, 17.30 Uhr

  • Gestern Montag, 18. Januar 2021 wurden auf Anordnung des Gesundheitsamts in den beiden betroffenen Hotels 548 PCR-Nasenabstriche durchgeführt; davon 435 Mitarbeitende und 113 Gäste.
  • Die Resultate dieser PCR-Tests in den beiden Hotels liegen noch nicht vor.
  • Die Bereitschaft der Bevölkerung und Gäste zur Teilnahme am Flächentest vom Dienstag ist sehr erfreulich. Aktuell (Stand 16.30 Uhr) werden 3200 Anmeldungen registriert; das ist in etwa gleich viel, wie beim Flächentest im vergangenen Dezember an drei Tagen realisiert wurde. Zudem sind zahlreiche Testwillige ohne Anmeldung erschienen. Eine genaue Zahl der durchgeführten Tests wird voraussichtlich frühestens am Mittwoch erhältlich sein.
  • Aufgrund der hohen Testbereitschaft wurden die Betriebszeiten in den beiden Testzentren verlängert (open End).
  • Bewohner und Gäste von St. Moritz können sich ebenfalls morgen Mittwoch, 20. Januar 2021 im Spital Oberengadin in Samedan testen lassen. Hierzu ist eine online Anmeldung über die Webseite des Spitals Oberengadin erforderlich.
  • Auch die für den Flächentest entnommene Proben werden in einem Labor ausgewertet; nur so kann festgestellt werden, ob unter den Ansteckungen auch solche durch eine mutierte Form des Virus sind.
  • Wir bitten um Verständnis, dass die Labor-Resultate des Flächentests frühestens am Folgetag (Mittwochabend bzw. Donnerstagabend) vorliegen. Die Suche nach den neuen Virusvarianten erfordert zusätzliche Untersuchungen, welche nochmals einen Tag beanspruchen können.
  • Erst nach Vorliegen der Resultate kann das Gesundheitsamt die Auswertung vornehmen und allfällige, weitere Massnahmen zur Eindämmung der neuen Virusvariante prüfen.
  • Weitere Updates erfolgen am Mittwoch und werden hier laufend publiziert.
  • Das Gesundheitsamt wird voraussichtlich am Mittwochabend einen Zwischenstand zu den Resultaten der Tests in den Hotels und des Flächentests bei der Bevölkerung und den Gästen in St. Moritz bekanntgeben.

Update 19. Januar 2021, 12.30 Uhr

  • Gestern Montag wurden auf Anordnung des Gesundheitsamts in den beiden betroffenen Hotels 548 PCR-Speicheltests durchgeführt; davon 435 Mitarbeitende und 113 Gäste. Die Resultate dieser PCR-Speicheltests liegen nicht vor heute 18 Uhr vor.
  • Der heutige Flächentest ist für Bevölkerung und Gäste kostenlos. In St. Moritz sind zwei Testzentren an den Standorten Turnhalle und Trinkhalle bis 18 Uhr in Betrieb.
  • Die Bereitschaft der Bevölkerung und Gäste zur Teilnahme ist sehr erfreulich. Bereits am Morgen wurden über 2546 Anmeldung (Stand 12.15 Uhr) registriert. Die Testbereitschaft ist somit um einiges grösser als noch beim Flächentest im Dezember.
  • Weil viele Personen unangemeldet zum Test kommen, sind Wartezeiten unumgänglich. Um Wartezeiten zu verkürzen wird eine online Anmeldung empfohlen.
  • Das Gesundheitsamt empfiehlt der Bevölkerung und den Gästen von St. Moritz dringend, an diesem Test teilzunehmen.
  • Entnommene Proben werden in einem Labor ausgewertet; Wir bitten um Verständnis, dass die Labor-Resultate des Flächentests frühestens am Folgetag (Mittwochabend) vorliegen werden.
  • Erst nach Vorliegen der Resultate wird das Gesundheitsamt die Auswertung vornehmen können und allfällige Massnahmen zur Eindämmung des Virus prüfen.
  • Wir bitten Medienschaffende um Geduld: Weitere Updates erfolgen am Abend und werden hier laufend publiziert.

Update 18. Januar 2021, 15.00 Uhr

Bevölkerung und Gäste in der Gemeinde St. Moritz sind dringend aufgerufen, sich am Dienstag 19. Januar 2021 auf das Coronavirus testen zu lassen. Die Testaktion ist kostenlos und erfolgt auf Anordnung des Gesundheitsamts Graubünden. Getestet wird von 8 Uhr bis 18 Uhr an den zwei Standorten Turnhalle und Trinkhalle.

Update 18. Jaurar 2021, 6.00 Uhr

In St. Moritz wurde eine gehäufte Ausbreitung des mutierten Coronavirus festgestellt. Das Gesundheitsamt Graubünden stellt deshalb zwei Hotelbetriebe unter Quarantäne und ordnet in beiden betroffenen Betrieben Massentests an. Weiter werden die Schulen sowie Skischulen in St. Moritz bis auf Weiteres geschlossen. Auf dem gesamten Gemeindegebiet besteht neu eine Maskentragpflicht.