Seiteninhalt

Fachpersonen

Die Regierung hat beschlossen, dass alle Personen, welche einen Beruf aus dem Pflegebereich erlernt haben, jedoch nicht auf diesem Beruf tätig sind und nicht der Risikogruppe angehören, sich melden müssen.

Gemäss Gesundheitsgesetzt kann der Kanton Betriebe des Gesundheitswesens sowie Gesundheitsfachpersonen zur Mitwirkung bei der Verhütung und Bekämpfung übertragbarer Krankheiten des Menschen verpflichten. In der derzeitigen, ausserordentlichen Lage wird es unvermeidlich sein, dass Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen personelle Engpässe werden bewältigen müssen. In einer ersten Phase werden deshalb sämtliche im Kanton Graubünden wohnhaften Personen erfasst, die über eine Ausbildung im pflegerischen Bereich verfügen, jedoch nicht in ihrem gelernten Beruf tätig sind und nicht der Risikogruppe angehören. Diese Fachpersonen könnten in einer späteren Phase zu einem Einsatz verpflichtet werden.

Alle Personen mit Wohnsitz im Kanton Graubünden, die über einen der folgenden Abschlüsse verfügen werden verpflichtet, sich zu melden:

  • Fachfrau/Fachmann Gesundheit (EFZ)
  • Fähigkeitsausweis in praktischer Krankenpflege des SRK
  • Pflegefachfrau DNI / Pflegefachmann DNI
  • Diplom: Krankenschwester/-pfleger AKP/GKP/KWS/PsyKP
  • Krankenschwester/-pfleger für Gesundheits- und Krankenpflege DNII
  • Diplomierte Pflegefachfrau / diplomierter Pflegefachmann HF
  • PHD Nursing Science
  • Master of Science in Nursing (MSN)
  • Master of Science in Pflege (MScN) FH
  • Pflegefachfrau / Pflegefachmann FH (Bachelor of Science in Nursing [BScN])

Die Regierung spricht dem Pflegepersonal einen grossen Dank aus.

 

Angaben zur Person
 
 
 
 
 
 
Risikogruppe Coronavirus *
Angaben zur Ausbildung
 
Letzte praktische Tätigkeit im Gesundheitswesen
Weitere Fähigkeiten/Ausbildungen
Einsatz
 
 
Führerschein vorhanden
Fahrzeug vorhanden
Einwilligung*
 

 

* Zur Risikogruppen bezüglich des Coronavirus gehören:

  • Personen ab 65 Jahren
  • Personen, welche insbesondere folgende Erkrankungen aufweisen:
  • Bluthochdruck
  • Diabetes
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Chronische Atemwegserkrankungen
  • Krebs
  • Erkrankungen und Therapien, die das Immunsystem schwächen

 

** Ich bin mir bewusst, dass meine Personendaten zum Zwecke der Koordination von im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehenden Hilfsangeboten aufgenommen, den vorgenannten Partnern des Bevölkerungsschutzes bekanntgegeben oder anderweitig bearbeitet werden können.
Personendaten, die bei der freiwilligen Kontaktaufnahme (Mail, Kontaktformular) angegeben werden, werden gestützt auf Art. 12 Abs. 1 lit. f und g des Gesetzes über den Bevölkerungsschutz des Kantons Graubünden (Bevölkerungsschutzgesetz, BSG; BR 630.000) durch den Kantonalen Führungsstab verwendet zur:
1. Zuweisung und Führung der eigenen und der von Partnern des Bevölkerungsschutzes und von Dritten dem Kanton angebotenen Mittel und Hilfskräfte unter Berücksichtigung der Schadenintensität und der Leistungsfähigkeit der betroffenen Gemeinden
2. Steuerung und Koordination der direkt den Gemeinden angebotenen Mittel der Partner des Bevölkerungsschutzes und von Dritten.
Die Personendaten werden spätestens nach Beendigung der wegen des Coronavirus bestehenden ausserordentlichen Situation gelöscht. Sie werden nur an folgende Partner des Bevölkerungsschutzes weitergeleitet: Das Gesundheitsamt, den Zivilschutz, das Militär, die Spitäler, die Alters- und Pflegeheime und die Spitex. Die Personendaten werden weder an andere Dritte weitergegeben, noch anderweitig genutzt.
Im Übrigen verweisen wir auf das Impressum.