Seiteninhalt

Verhaltenshinweise

Informationen für den Umgang mit Schutzmasken

Gesunde Personen müssen im öffentlichen Raum keine Hygienemasken tragen. Wir empfehlen dies aber, wenn Sie den Abstand von 2 Metern zu anderen nicht einhalten können, zum Beispiel im ÖV, oder wenn Sie eine Dienstleistung in Anspruch nehmen, bei der im Schutzkonzept der Branche das Maskentragen vorgeschrieben ist.

Masken tragen
Hier erfahren Sie mehr über den korrekten Umgang mit Schutzmasken:  

Informationen für den Umgang mit Schutzmasken

 

Hygieneregeln am Arbeitsplatz

Flyer Hygieneregeln am Arbeitsplatz

Verhaltenshinweise zum Coronavirus

Die Ansteckung mit dem Coronavirus führt bei gesunden Menschen in aller Regel zu einem milden Krankheitsverlauf. Ältere Menschen und Risikogruppen mit Vorerkrankungen oder einem geschwächten Immunsystem müssen jedoch besonders vor einer Ansteckung geschützt werden.

Neues Corona-Virus: Informationen in Leichter Sprache

 

bitte beachten!

So schützen wir uns - Eine Kampagne des BAG

Abstand halten

Abstand halten

Halten Sie Abstand zu anderen Menschen. Eine Ansteckung mit dem neuen Coronavirus kann erfolgen, wenn man zu einer erkrankten Person länger als 15 Minuten weniger als zwei Meter Abstand hält. Indem Sie Abstand halten, schützen Sie sich und andere vor einer Ansteckung.

 

Icon

Gründlich Hände waschen

Händewaschen spielt eine entscheidende Rolle bei der Hygiene. Indem Sie regelmässig Ihre Hände waschen und pflegen, können Sie sich schützen.

 

Icon: Händeschütteln vermeiden

Händeschütteln vermeiden

Je nachdem, was wir gerade angefasst haben, sind unsere Hände nicht sauber. Ansteckende Tröpfchen aus Husten und Niesen können sich an den Händen befinden. Sie gelangen an Mund, Nase oder Augen, wenn man diese berührt. Darum ist es wichtig, das Händeschütteln zu vermeiden.

 

Icon: In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen

In Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen

Schnäuzen, Niesen, Spucken, Husten: Damit können wir Viren übertragen, wenn wir die Verhaltensregeln nicht beachten.

 

Icon: Jetzt zu Hause bleiben

Jetzt zu Hause bleiben

Bleiben Sie jetzt Zuhause. Retten Sie Leben.

 

 

Icon: Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation

 Nur nach telefonischer Anmeldung in Arztpraxis oder Notfallstation

 Wenn Sie nur leichte Symptome wie Fieber und Husten haben, müssen Sie Ihre Ärztin/Ihren Arzt nicht anrufen. Die Kapazitäten der Ärztinnen und Ärzte sowie der Gesundheitseinrichtungen sind begrenzt.

 Wenn Sie zu den besonders gefährdeten Personen gehören oder ihre Krankheitssymptome stärker werden (hohes Fieber, Atembeschwerden oder Atemnot): Rufen Sie eine Ärztin/einen Arzt oder eine Gesundheitseinrichtung an.

 

Icon: Maske tragen

Empfehlung: Maske tragen, wenn Abstandhalten nicht möglich ist

Gesunde Personen müssen im öffentlichen Raum keine Hygienemasken tragen. Wir empfehlen dies aber, wenn Sie den Abstand von 2 Metern zu anderen nicht einhalten können, zum Beispiel im ÖV, oder wenn Sie eine Dienstleistung in Anspruch nehmen, bei der im Schutzkonzept der Branche das Maskentragen vorgeschrieben ist. So verwenden Sie eine Hygienemaske:

 

Icon:Falls möglich weiter im Homeoffice arbeiten

Falls möglich weiter im Homeoffice arbeiten

Arbeiten Sie möglichst weiter von zu Hause aus. Dadurch reduzieren sich die Kontakte und somit die Verbreitung des Virus.

 

 

Beachten Sie:

Abstand halten und Händewaschen bleiben die wirkungsvollsten Schutzmassnahmen.

 

Mehr Informationen und die ganze Kampagne

Aktuelle Corona-Informationskampagne des Gesundheitsamts

Info-Flyer für Risikogruppen

Weitere Kampagneninhalte

BAG Coronavirus-Check

Sie haben Symptome und sind unsicher, wie Sie sich verhalten sollen? Beantworten Sie alle Fragen im Check bestmöglich. So erhalten Sie am Ende eine Handlungsempfehlung des BAG.

BAG Online-Check

Selbst-Isolation und Selbst-Quarantäne

Das Coronavirus soll nicht ungehindert weiterverbreitet werden. Dazu braucht es Selbstverantwortung: Selbst-Isolation, wenn man krank ist, Selbst-Quarantäne, wenn man nahen Kontakt zu einer Person mit akuter Atemwegserkrankung und/oder Fieber, Fiebergefühl, Muskelschmerzen hatte.

Mehr Informationen auf der Seite des BAG

Vorsicht vor Betrugsmaschen im Internet

Die kantonalen Polizeikorps stellen eine Zunahme von Cyberphänomenen fest, die Bezug zu COVID-19 nehmen. Kriminelle versuchen gezielt, Ängste und Sorgen der Bevölkerung für ihre Machenschaften auszunützen. NEDIK, das Netzwerk der Polizeibehörden zur Bekämpfung von Cyberkriminalität, und MELANI, die Melde- und Analysestelle des Bundes, warnen in diesem Zusammenhang vor diesen Formen der Cyberkriminalität.

Mehr Infos zu Betrugsmaschen im Internet

Allgemein

Krankheit COVID-19, Symptome und Behandlung, Ursprung neues Coronavirus

Auch psychisch gesund bleiben: Plattform für psychische Gesundheit

Empfehlungen für Reisende

Informationsflyer – ist ein Umzug derzeit erlaubt?

Informationen für Tierhalterinnen und Tierhalter

Bereit für's Homeoffice