«insieme sano - gemeinsam gesund»

Ein grenzüberschreitendes Projekt der Abteilung Gesundheitsförderung und Prävention des Gesundheitsamtes Graubünden und der Stiftung Vital der Provinz Bozen.

Die Lebensqualität und Gesundheit der Bevölkerung im nahen Lebensraum zu
erhalten und zu fördern ist das Ziel dieses grenzüberschreitenden Projektes. Im Mittelpunkt steht dabei die Mitwirkung der Bevölkerung der Gemeinden.

Fünf Südtiroler und fünf Bündner Pioniergemeinden, Trimmis, Domat Ems, Samedan, Sur, Rossa sind seit 2009 mit dem Projekt "insieme sano" unterwegs. Federführend im gemeinsamen Projekt sind auf Südtiroler Seite die Landesabteilung für Familie und Sozialwesen, in Graubünden das Departement für Justiz, Sicherheit und Gesundheit. Wegleitend für die Arbeit sind die Mitverantwortung der Gemeindebehörden, die Mitbeteiligung der Bevölkerung und Fachpersonen rund um diejenigen Menschen, welche mit dem Projekt „insieme sano" angesprochen werden wollen. 

Im Kanton Graubünden sind dies Seniorinnen und Senioren von ~ 60 bis 90+ Jahren. Entstanden ist eine bunte Palette von individuellen und strukturellen Unterstützungsmassnahmen für die bessere Gestaltung des Alltags- und Soziallebens, der Freizeit und für die physische und psychische Gesundheit der älteren Menschen im Lebensraum "Gemeinde".

In einer lebendigen und gesunden Gemeinde erhalten die Seniorinnen und Senioren
die Möglichkeit, ihre Bedürfnisse zu äussern, mitzuentscheiden und ihren
Lebensraum aktiv mitzugestalten. Dadurch entsteht ein laufender Austausch, der
das Bewährte mit Neuem verbindet und die Gemeinde lebendig erhält mit der
Absicht, die Lebensqualität im Wohnort zu erhalten oder zu erhöhen.
Genau diese Absicht verfolgt das Projekt „insieme sano – gemeinsam gesund" auf Bündner Seite.


Teilprojekte in den Gemeinden:

Domat Ems

Trimmis

Sur

Rossa

Samedan

Film vegl e cuntent – alt und zufrieden
vegl e cuntent - alt und zufrieden

Gemeinde-Leitfaden dt
Gemeinde-Leitfaden it

Wie weiter mit dem Projekt „insieme sano – gemeinsam gesund"
Interessierte Gemeinden, Regionen und Seniorinnen und Senioren, welche bei
„insieme sano – gemeinsam gesund" mitmachen wollen, können sich ab sofort bei uns anmelden.