Navigation

Seiteninhalt

Maladers: Verkehrsunfall

  • Erste Mitteilung
  • Neuen Beitrag einfügen
Am Samstagnachmittag fuhr ein mit zwei Personen besetzter Personenwagen auf der Aroserstrasse von Chur in Richtung Arosa. Kurz nach Maladers, auf einem geraden Strassenstück, setzte der Lenker zum Ueberholen eines vor ihm fahrenden Fahrzeuges an. Beim Einbiegemanöver nahte aus der Gegenrichtung ein korrekt fahrender Personenwagen. In der Folge kam es zu einer Touchierung der beiden Autos. Dabei verlor der überholende Fahrzeuglenker die Herrschaft über seinen Wagen, dieser geriet ins Schleudern, durchbrach den rechtsseitigen Bündnerzaun und stürzte mehrmals überschlagen ca. 100 Meter den steilen Abhang hinunter. Lenker und Beifahrerin waren angegurtet und blieben unverletzt. An den Unfallfahrzeugen entstand grosser Sachschaden.

Poschiavo: neue Evakuationen (Evakuation teilweise aufgehoben)
Wie mit der Medien-Orientierung vom 18.11.2000 berichtet, mussten nach heftigen Niederschlägen bis gestern Samstag in Poschiavo wegen Rüfengefahr aus den Weilern Cantone, Cima-Villa und Pedecosta insgesamt 54 Personen aus Sicherheitsgründen evakuiert werden.
Heute Sonntag hat sich der Führungsstab der Gemeinde Poschiavo entschieden, zusätzlich aus dem Weiler Somaino weiter 33 Personen zu evakuieren. Dies ebenfalls aus Sicherheitsgründen, da der Bach „Aino“ überaus viel Wasser und Geröll mitführe.
In einigen Gebieten hat sich die Lage in der Zwischenzeit stark gebessert und so konnten heute Sonntagnachmittag 48 der am Samstag 54 evakuierten Personen in ihre Häuser in die Weiler Cima-Villa und Cantone zurückkehren. Die Situation wird durch den Gemeindeführungsstab laufend beurteilt. So wird er auch entscheiden, wann die restlichen, vorsorglich evakuierten Dorfbewohner wieder in ihre Häuser einziehen können.

Quelle: Kantonspolizei Graubünden

Neuer Artikel