Navigation

Seiteninhalt

Hobbybetriebe

Wer Tiere hält, ist verpflichtet, beim Kanton eine Tierhaltung anzumelden. Laut der Tierseuchengesetzgebung sind, neben den Landwirtschaftsbetrieben, auch sämtliche Hobbytierhaltungen mit Huf- oder Klauentieren, Neuweltkameliden, Geflügel oder Bienen zu registrieren. Ebenfalls angemeldet werden müssen die Fischzuchten. Massgebend dabei ist die Haltung der Tiere und nicht deren Eigentum.

Nach der Anmeldung erhalten die Halter von Rindvieh, Wasserbüffeln, Pferdeartigen (Equiden), Ziegen, Schafen, Schweinen, Zucht- oder Mastgeflügel Zugangsdaten zur Tierverkehrsdatenbank (TVD) über das Internetportal des Bundes Agate. Rindvieh, Wasserbüffel, Equiden, Schweine und Geflügelherden müssen auf den jeweiligen Standort (TVD-Nummer) gemeldet werden. Weitere Informationen und Anleitungen finden Sie auf der Internetseite von Agate.

Bei der jährlichen kantonalen Strukturdatenerhebung müssen die Tierhalter und Tierhalterinnen die Anzahl der Tiere am Stichtag sowie den Durchschnitt des Vorjahres angeben. Die Formulare dazu werden ihnen über die Gemeinden zugestellt. Alternativ können die Daten über die Internetseite zur landwirtschaftlichen Datenerfassung Agriportal eingegeben werden. Weitere Informationen dazu finden Sie im Kapitel Strukturerhebung.

Für die Anmeldung einer Tierhaltung verwenden Sie bitte das Formular "Neuanmeldung eines Tierhaltungsbetriebs". Falls Sie einen Betrieb mit Flächenbewirtschaftung anmelden wollen, verwenden Sie bitte das Formular "Neuanmeldung eines Landwirtschaftsbetriebs". Für die Anmeldung von Bienen verwenden Sie bitte den Link auf das Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit, dort finden Sie das entsprechende Formular. Übergabe oder Aufgabe von Tierhaltungen sind dem Amt für Landwirtschaft und Geoinformation mitzuteilen. 

Links

Agate (Tierverkehrsdatenbank)

Amt für Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit, Bienenmeldeformular

Strukturdatenerhebung

Formulare