Navigation

Inhaltsbereich

Bewirtschafterwechsel sind bis spätestens zum 1. Mai möglich, um für die Direktzahlungen des laufenden Beitragsjahres berücksichtigt zu werden. Bewirtschafterwechsel sind dem Amt für Landwirtschaft und Geoinformation mittels "Formular Bewirtschafterwechsel" so früh wie möglich zu melden, mindestens jedoch einen Monat vor der geplanten Übernahme. Die darin aufgeführten Bedingungen müssen für die Betriebsanerkennung erfüllt sein. Dem Formular beizulegen sind der Nachweis der landwirtschaftlichen Ausbildung (oder gegebenenfalls der Erstausbildung und der landwirtschaftlichen Praxis), der Abtretungs- oder Pachtvertrag für Gebäude und Land sowie der Abtretungsvertrag für das lebende und tote Inventar (Tiere, Maschinen, Futter etc.). Für die Ausarbeitung der Verträge und weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die örtliche Betriebsberatung.