Seiteninhalt

Gewässerschutz

Gewässerschutz

Durch die Arbeit von landwirtschaftlichen Betrieben, einerseits bei der Bewirtschaftung von Äckern und Grünland und andrerseits durch die Bauten und Einrichtungen mit Hofdüngeranfall und -lagerung, dürfen keine Gewässer gefährdet werden.

Das Amt für Landwirtschaft und Geoinformation (ALG) ist im Kanton Graubünden für den Vollzug des Gewässerschutzes in der Landwirtschaft verantwortlich. Dieser erfolgt in enger Zusammenarbeit mit der kantonalen Gewässerschutz-Fachstelle, dem Amt für Natur und Umwelt (ANU). 

HODUFLU 

Betriebe mit Nutztierhaltung müssen jede Abgabe von Hofdüngern im HODUFLU, dem System zur Verwaltung der Hofdüngerflüsse, erfassen. Die Abnehmer müssen die Übernahme bestätigen. Bei Zugangsproblemen gibt das Agate Helpdesk Auskunft.