Navigation

Inhaltsbereich

Ende Januar, Anfang Februar findet im Kanton Graubünden die landwirtschaftliche Strukturerhebung statt. Bewirtschafter und Bewirtschafterinnen von Betrieben, die Direktzahlungen beziehen und für den ökologischen Leistungsnachweis angemeldet sind, führen die Erhebung über das landwirtschaftliche Datenerfassungstool agriPortal aus. Der Zugang zum agriPortal erfolgt über www.agate.ch. Dabei stellen die Bewirtschafter und Bewirtschafterinnen von direktzahlungsberechtigten Betrieben die Gesuche für Beiträge als Bestandteil der Erhebung. Diese Beitragsgesuche sind Voraussetzung für den Bezug von Direktzahlungen. Die Information über die Erhebung erfolgt per E-Mail.

Jene Betriebe oder Tierhaltungen, die keine Direktzahlungen beziehen und nicht für den ökologischen Leistungsnachweis angemeldet sind, können die Erhebung mittels Papierformular durchführen. Sie erhalten die Formulare von den Gemeinden. Falls Sie Interneterfasser sind, gelangen Sie über www.agate.ch zur kantonalen Datenerfassung im agriPortal. 

Betriebe mit Direktzahlungen und Bewirtschafterinnen und Bewirtschafter, die ihre Daten über Papier melden, müssen die unterschriebenen Dokumente dem Amt für Landwirtschaft und Geoinformation (ALG) über die Gemeinde einreichen. Betriebe oder Tierhalter ohne Direktzahlungen, welche die Strukturdatenerhebung übers Internet machen, müssen der Gemeinde keine Dokumente einreichen. Allfällige Änderungen nach der Erhebung müssen dem ALG vor der Anpassung der Bewirtschaftung mitgeteilt werden. Weitere Informationen finden Sie in den Anleitungen.