Seiteninhalt

Neue Landeskoordinaten für den Kanton Graubünden

Die Bestimmung der Koordinaten in der Schweiz beruht seit 1903 auf der sogenannten schiefachsigen Zylinderprojektion mit einem für die Schweiz einheitlichen rechtwinkligen Koordinatensystem (Landesvermessung LV03). Dieser nun über 100-jährige Bezugsrahmen genügt den heutigen Anforderungen an die Qualität und Genauigkeit nicht mehr und wird ersetzt. Mit der neuen, hochgenauen Landesvermessung (LV95) werden die Vorteile der GNSS-Technologie (Satellitenvermessung) vollumfänglich genutzt und der Anschluss an das europäische Bezugssystem sichergestellt.

Der Wechsel des Bezugsrahmens für die Daten der amtlichen Vermessung im Kanton Graubünden erfolgt durch die Nachführungsgeometer im Jahr 2016. Die Vorbereitungen des Projektes sind gestartet und die nötigen Massnahmen in die Wege geleitet. Alle Benutzer von Daten der amtlichen Vermessung werden davon betroffen sein; für die nötigen Anpassungen und Transformationen stehen jedoch Werkzeuge und Informationen zur Verfügung.

Informationsblatt  "Neue Landeskoordinaten für den Kanton Graubünden"

cadastre.ch: Landesvermessung LV95