Zum Seiteninhalt

Geschützte und ortsbildprägende Bauten

Gestützt auf das Bundesgesetz über Zweitwohnungen ist es unter Umständen zulässig, geschützte und ortsbildprägende Bauten zu Zweitwohnungszwecken umzubauen. Da es sich um eine beträchtliche Ausnahme handelt, sind die zu erfüllenden Voraussetzungen und Bedingungen relativ einschränkend.
Die Bündner Vereinigung für Raumentwicklung (BVR) und das ARE-GR haben Grundlagen erarbeiten lassen, welche aufzeigen, wie man zur Umbaubewilligung gelangen kann.
Die erste GRÜNE Wegleitung orientiert vor allem die Gemeinden über die Anforderungen, welche ihre Nutzungsplanung zu genügen hat, um überhaupt von der Umnutzungsmöglichkeit Gebrauch machen zu können.
Die zweite BLAUE Wegleitung orientiert vor allem Bauwillige über anerkannte Vorstellungen, Konzepte und Beispiele, welche als Grundlage für ihre Entwürfe bzw. Baueingaben dienen können.