Stiftungszweck

Die Stiftung hat zum Zweck, im Zusammenwirken mit Institutionen und Unternehmungen den Wirtschaftsstandort Graubünden zu stärken und Projekte zu unterstützen, welche vor allem mit einheimischen Ressourcen für den Kanton Graubünden Wertschöpfung, Know-how und Arbeitsplätze schaffen.

Die Stiftung erreicht diesen Zweck insbesondere durch die Gewährung von finanziellen Beiträgen und Darlehen an

  1. herausragende Projekte mit besonderer Wertschöpfung, Innovationskraft und Nachhaltigkeit für den Kanton Graubünden;
     
  2. die Entwicklung neuer, innovativer und national oder international wettbewerbsfähiger Produkte und Dienstleistungen;
     
  3. die Ausschöpfung und Intensivierung der Nutzung einheimischer Ressourcen und Potenziale;
     
  4. die Unterstützung der Zusammenarbeit und Vernetzung von Bildungs- und Forschungsinstitutionen mit Unternehmen der Wirtschaft;
     
  5. den Auf- und Ausbau von Wissenstransfer und die Erarbeitung von Forschungsergebnissen;
     
  6. die Erforschung des Kultur- und Lebensraums Graubünden im Hinblick auf die Erfüllung des Stiftungszwecks.
 
Für die systematische Aufarbeitung von Potenzialen zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zur Entwicklung und Unterstützung innovativer Projekte und Dienstleistungen im Kanton Graubünden kann die Stiftung an der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) oder an einer anderen Institution im Kanton Graubünden ein Institut schaffen.

Die Mittel werden für Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen mit Bezug zum Kanton Graubünden verwendet.