Aussenhandel

Der Kanton Graubünden exportierte 2017 Waren im Wert von 2.48 Milliarden Franken ins Ausland, der Grossteil davon in europäische Länder. Der Anteil an Exporten in aussereuropäische Märkte, primär nach Nordamerika und Asien, ist in der langen Frist aber steigend.
Bei den Ausfuhren handelt es sich primär um Produkte der chemisch-pharmazeutischen Industrie, um Maschinen, Apparate und Elektronik sowie um Präzisionsinstrumente.
Im Gegenzug importierte der Kanton auch Waren im Umfang von gut 2.0 Milliarden Franken. Die Konzentration auf die beiden benachbarten Herkunftsländer Deutschland und Italien ist hier relativ stark ausgeprägt.

Entwicklung_der_Importe_und_Exporte_in_Graubuenden,_1995-2017_(in_CHF,_nom.).png

Dokumente