Zum Seiteninhalt

Unternehmen

Die jährlich stattfindende Statistik der Unternehmensstruktur (STATENT) liefert detaillierte Informationen zur Struktur der Wirtschaft auf sämtlichen Staatsebenen.
Graubünden zählt heute knapp 128‘000 Beschäftigte (etwa 99‘000 Vollzeitäquivalente) in knapp 21‘000 Arbeitsstätten. Die Tertiarisierung ist auch in Graubünden fortgeschritten, 71 Prozent aller Arbeitsplätze sind im Dienstleistungssektor angesiedelt. Stark an Bedeutung verloren hat die Forst- und Landwirtschaft, welche heute noch rund 4‘550 Arbeitsplätze anbietet.
Gemäss unlängst revidierter Statistik der Unternehmensstruktur (UDEMO) wurden in Graubünden 2014 gut 1‘000 Unternehmen im zweiten oder dritten Sektor neu gegründet, hauptsächlich in der Bauwirtschaft, im Detailhandel, im Gastgewerbe sowie in weiteren wirtschaftlichen Dienstleistungsbranchen. Beim Grossteil davon handelt es sich um Unternehmen mit nur einem Beschäftigten.